Newsletter 2018 / 22



Ende für das Präsentationstool

prometheus - Das verteilte digitale Bildarchiv für Forschung & Lehre
prometheus-bildarchiv.de


Liebe Abonnentinnen, liebe Abonnenten,

am Wochenende wird die Uhr wieder umgestellt. Dann gilt die Winterzeit. Mal sehen, ob wir diesen Hinweis das letzte Mal geben oder ob die Entscheidung für oder gegen Sommerzeit beziehungsweise Winterzeit noch etwas Zeit braucht.


Mit herzlichen Grüßen
Ihr
prometheus-Team


... aus dem Bildarchiv

Ende unseres Präsentationstools

Bisher können Sie in prometheus neben „Suchen“ und „Sammeln“ auch Bilder für eine Präsentation zusammenstellen. Im Zuge der Aktualisierung unserer Anwendung auf die aktuelle Softwareversion werden wir uns innerhalb der nächsten Monate aber von unserem Präsentationstool verabschieden. Ausschlaggebend für unsere Entscheidung sind zwei Gründe. Erstens ist das Präsentationstool durch seine vielen Funktionalitäten (Slides, Ausschnitte, Metadaten, Export etc.) so komplex, dass die Wartung und Pflege sehr viel Zeit in Anspruch nimmt und zweitens ist die Nutzung des Tools innerhalb des Bildarchivs relativ gering.
Zudem haben wir nachgefragt und herausgefunden, dass zum Präsentieren in Lehr- und Forschungskontexten überwiegend PowerPoint oder ähnliche Programme genutzt werden. Damit wir mehr Zeit in die Wartung und Pflege, Optimierung und Weiterentwicklung der Hauptfunktionalitäten und der restlichen Anwendung stecken können, haben wir uns also entschieden, dass es das Präsentationstool nach der Aktualisierung nicht mehr geben wird. Wenn es soweit ist, werden wir Sie früh genug informieren. Ihre Präsentationen können Sie als zip- oder pdf-Datei herunterladen - und dies auch noch, wenn es das Tool nicht mehr gibt. Auf vielfachen Wunsch wird es stattdessen zukünftig im Bildarchiv einen PDF- sowie einen PowerPoint-Export Ihrer Bildsammlungen geben.


Digitale Bilderwelten

Museumssammlungen

„Georgia O'Keeffe's Art“, „Photography“, „Personal Property“ und „Archives“ sind einige der Online-Sammlungen des Georgia O’Keeffe Museums. Nicht nur Werke der Künstlerin können dort hochauflösend betrachtet werden.
Online Collections

Archäologie

In der vierten Folge der Sendung „SMS – Schwanke meets Science“ gibt der Meteorologe und Moderator Karsten Schwanke allgemeine Einblicke in die Arbeit von Archäologen und Archäologinnen und spezielle Einblicke in das Labor von Norbert Benecke: „Das Knochenalphabet“.
ardmediathek.de

Architektur

Anhand der Frankfurter Skyline versucht Hauke Horn, Kunsthistoriker und Architekt, die Architektur als visuelles Medium zu ergründen. Wie funktioniert Architektur als Medium in der Wirtschaft? Welche architektonischen Mittel werden hierfür eingesetzt? Wie hat sich die mediale Nutzung von Unternehmensarchitektur seit der Nachkriegszeit entwickelt und verändert hat? Eine Filmproduktion der Gerda Henkel Stiftung in vier Episoden.
lisa.gerda-henkel-stiftung.de

Schriften

“Cooper Hewitt“ ist eine zeitgenössische serifenlose Schrift mit Zeichen aus modifizierten geometrischen Kurven und Bögen von Chester Jenkins, die unter der SIL Open Font License kostenlos für den uneingeschränkten öffentlichen Gebrauch heruntergeladen werden kann.
cooperhewitt.org

“Sans Forgetica” ist eine Schrift, die absichtlich schwieriger zu lesen ist als die meisten Schriftarten. So wird das Gehirn zu einer tieferen Verarbeitung angeregt. Entwickelt wurde die kostenlos herunterladbare Schrift von einem multidisziplinären Team von Designer/-innen und Verhaltensforscher/-innen des Royal Melbourne Institute of Technology (RMIT University).
sansforgetica.rmit


Digitale Forschung

Forschung und EU

Über das Portal OpenAIRE (Open Access Infrastructure for Research in Europe) erhalten europäische Wissenschaftler/-innen und Bürger/-innen freien Zugang zu den Ergebnissen von Forschung, die mit EU-Mitteln gefördert wurde.
openaire.eu, Beispiel: „art history“ als Suchbegriff

Forschung und Kunst

„Burlington Contemporary“ ist eine frei zugängliche Online-Plattform für Forschung im Bereich zeitgenössischer Kunst, herausgegeben vom „The Burlington Magazine“. Rezensionen von Ausstellungen und Büchern, geschrieben von Kritiker/-innen, Künstler/-innen und Wissenschaftler/-innen, werden wöchentlich veröffentlicht.
contemporary.burlington.org.uk

Bildanalyse und Landschaften

Wissenschaftler/-innen des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) entwickelten eine Bildanalysemethode, die auf Künstlicher Intelligenz basiert, um Landschaftsfotos auf verschiedenen Plattformen im Netz als Nachweis für die kulturelle Bedeutung dieser Landschaften nehmen zu können.
idw-online.de

Machine Based Learning Systeme und Hieroglyphen

Auf der Google Cloud Next ’18 in London wurden die ersten Ergebnisse der Hieroglyphen-Initiative, einem von Ubisoft in Zusammenarbeit mit Google Cloud initialisierten Forschungsprojekt, präsentiert. Noch vor Ende des Jahres werden dann die Daten als auch die Software als Open Source veröffentlicht.
blog.ubi.com


Digitale Lehre

Notwendigkeit von freien Lizenzen

Paul Klimpel erläutert die seit März diesen Jahres geltenden urheberrechtlichen Regelungen für Bildung und Wissenschaft, nach denen die Wiedergabe und Weitergabe, nicht aber die Bearbeitung urheberrechtlich geschützten Materials gestattet ist. Daher sind frei lizenzierte Inhalte aus seiner Sicht notwendig, denn dann können Unterrichtsmaterialien gemeinsam mit anderen erstellt und verbreitet werden.
irights.info

Gründung einer Netzwerkuniversität

Inter- und transkulturelle Verständigung, Konfliktprävention und Friedensforschung sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung gehören zu den Kernbereichen der Internationalen digitalen Netzwerkuniversität „Kulturen verbinden“. An dem Projekt des Goethe-Instituts sind neun Hochschulen aus Deutschland, Österreich, Russland, Georgien und der Ukraine beteiligt. Sie nimmt zum Wintersemester 2018/19 die ersten Studierenden auf.
goethe.de

Funktionsweise von Algorithmen

Miroslav Stimac erläutert anschaulich die Funktion von drei Algorithmen für Nicht-Mathematiker:
1. Random Forest, der auf Entscheidungsbäumen basiert,
2. k-Means-Algorithmus, einen der bekanntesten Clustering-Algorithmen, und
3. den genetischen Algorithmus, hinter dem das Prinzip von Trial and Error steckt, verbunden mit einer Bewertung (Belohnung beziehungsweise Bestrafung).
golem.de

Angebot zur digitalen Welt

Seit Ende September bietet der WDR ein neues Maus-Online-Angebot. Es bündelt neben interaktiven Anwendungen, in denen auch programmiert werden kann, und Spielen wie dem „Maus-Binär-Turmbau“, erläuternde Videos zum Thema Digitalisierung, etwa die 360-Grad-Sachgeschichte zum Kölner Dom in der Virtual-Reality-Version.
wdrmaus.de


Digitaler Remix

Style Transfer

Mit einem neuronalen Netz lassen sich digitale Fotos an den Stil einer gescannten Vorlage anpassen. Das Ergebnis sieht im Digitalen oder auch ausgedruckt wie gemalt aus. Im Beitrag „Differentiable Image Parameterizations“ in der wissenschaftlichen Zeitung „Distill“ zum Thema Machine Learning wird die Stilübertragung per skalierter Fourier-Transformation von "Woman with a Hat" (Henri Matisse, 1905) auf ein Foto erläutert.
distill.pub


prometheus-Zahlen

1.772.130 Bilder * 94 Datenbanken * 167 Lizenzierte Institutionen * 7.955 Persönliche Zugänge * 40.764 Bildsammlungen * 536 Öffentliche Bildsammlungen * 4.001 Präsentationen * 9.444 Favoriten * 1.063 Bilduploads * 36.362 Bildbewertungen * 993 Kommentare * 1.578 Follower bei Twitter * 1.500 „Gefällt-Mir“-Angaben bei Facebook * 979 Abonnent/innen bei Instagram * 89 Follower bei Google+

prometheus-Suchbegriffe

Top 10 c-Begriffe im September

candida höfer (103) * chagall (92) * caspar david friedrich (90) * carracci (87) * claes oldenburg (71) * cindy sherman (56) * courbet (47) * cappella cornaro (46) * caillebotte (44) * caravaggio (38)


Call for...

31.10.2018 Call for Papers „Welche Forschung braucht die Kulturelle Bildung? ...“

Ende Oktober Einreichungsende EU-Videowettbewerb

10.11.2018 Call for Proposals „Association for Computers and the Humanities 2019“
23.11.2018 Call for Papers „Sensory Moving Image Archives Conference“
27.11.2018 Call for Papers „Digital Humanities 2019: Complexities“
30.11.2018 Call for Papers „WissKom 2019“

01.12.2018 Deadline for manuscript submissions „Art Markets and Digital Histories“
01.12.2018 Call for Papers „Nachwuchsforum – Zu den Dingen!“
10.12.2018 Call for Papers „Wovon sprechen wir, wenn wir von Digitalisierung...“


Termine

27.-28.10.2018 Kick-off Coding da Vinci Rhein-Main, Mainz
29.-30.10.2018 Digital Officer & Data Scientist im Kultursektor, Teil 1, Köln
30.-31.10.2018 Time Machine 2018, Lausanne

02.11.2018 The evolution(s) of the art discourse in the digital era, Edinburgh
03.11.2018 Christoffel reloaded, Bern
03.-05.11.2018 GLAMWiki Conference 2018, Tel Aviv
06.-07.11.2018 Open Science - Digitaler Wandel in Forschung und Lehre, Bielefeld
07.11.2018 Vienna Scanathon 2018, Wien
07.-08.11.2018 Virtual Models ... in the Age of Digital Humanities, Berlin
07.-09.11.2018 Digital Twins. Kulturerbe - Materialität – Virtualität, Berlin
07.-09.11.2018 ... im Fokus der Wissenschaftskommunikation, Bonn
07.-09.11.2018 Digitale Kommunikation, Erfurt
08.-10.11.2018 Digitale Methoden ... der mediävistischen Disziplinen, Bamberg
09.11.2018 Bildrechte im Griff: ... Optionen in kunsthistorischen Publikationen, Bonn
10.11.2018 Science Camp, Köln
12.-13.11.2018 Digital Officer & Data Scientist im Kultursektor, Teil 2, Köln
12.-14.11.2018 Clash of Realities, Köln
12.-15.11.2018 Visual Heritage 2018, Wien
15.11.2018 Kultur digital vermitteln. Chancen...für...Kultureinrichtungen, Passau
15.11.2018 Mobile Learning Day X, Hagen
16.11.2018 Wikidata: Train the trainers, Köln
16.11.2018 ... new technologies on historical artifacts, Leiden
16.11.2018 Bildrechte im Griff: ... Optionen in kunsthistorischen Publikationen, Bonn
22.-23.11.2018 Zugang, Transparenz und Diversität:...Hochschulbildung, Hamburg
22.-23.11.2018 Digital Officer & Data Scientist im Kultursektor, Teil 1, Köln
22.-24.11.2018 Archiving the Unarchivable – Das Unarchivierbare..., Kassel
22.-24.11.2018 Lehrmedien der Kunstgeschichte, Marburg
23.11.2018 Wikidata: Train the trainers, Berlin
28.11.2018 Situational analytics, London
28.-29.11.2018 Konferenz zur Bewahrung digitalen kulturellen Erbes, Frankfurt am Main
29.-30.11.2018 Teaching Trends ... Digitale Transformation, Braunschweig
29.11.-01.12.2018 dha2018 empowering researchers, Salzburg
30.11.2018 Wikidata: Train the trainers, Wien

01.12.2018 Preisverleihung Coding Da Vinci Rhein-Main, Mainz
03.-04.12.2018 GNDCon 2018, Frankfurt am Main
04.12.2018 ...Schutz der Vertrauenswürdigkeit von Bildern und Videos..., Erlangen
05.-06.12.2018 Digital Officer & Data Scientist im Kultursektor, Teil 2, Köln
06.12.2018 Digitales Kulturerbe: Kuratieren - Teilen - Nutzen..., Berlin
07.-09.12.2018 Data in Digital Humanities, Galway
11.12.2018 Ich sehe was, was du nicht siehst, Erlangen
11.-13.12.2018 Linked Pasts IV: Views From Inside The LOD-cloud, Mainz
18.12.2018 Raumkognition in historischen Texten und Karten, Erlangen


prometheus-Bildserie

"Der Eiffelturm. À la Robert Delaunay"



prometheus-bildarchiv.de