Newsletter 2015 / 08



Update

prometheus - Das verteilte digitale Bildarchiv für Forschung & Lehre
prometheus-bildarchiv.de


Liebe Abonnenten, liebe Abonnentinnen,

der Frühling lockt mit wärmeren Temperaturen und die sommerliche Vorlesungszeit mit interessanten Themen. Wir hoffen, es kommt dabei nicht zu größeren Konflikten...

Herzliche Grüße,
Ihr
prometheus-Team


... aus dem Bildarchiv

Heute gab es wieder ein Update! Update?

Die Anzahl der Bilder und Datensätze im Bildarchiv steigt nicht nur, weil immer wieder neue Datenbanken dazu kommen, sondern auch, weil in regelmäßigen Abständen Updates der bestehenden Datenbanken durchgeführt werden. In der Regel sind es Institutsdatenbanken, die beispielsweise permanent Bilder und Metadaten einpflegen, um das Material für aktuelle Seminare bereit zu stellen.
Diese neuen Daten werden in den prometheus-Index integriert, damit sie für alle über die Suchoberfläche zur Verfügung stehen. Etwa die Hälfte der Datenbanken liefern regelmäßig neue Daten. Gerade heute haben wir eine Aktualisierung vorgenommen und die Anzahl der Bilder auf 1.317.188 erhöht. Dieses Mal wurden 18 Datenbanken mit insgesamt 6.292 Bildern auf den neuesten Stand gebracht.
Darüber hinaus gibt es etwa 15 Datenbanken, die in unregelmäßigen Abständen Updates zur Verfügung stellen, etwa wenn projektgebundene Aktualisierungen anstehen.


Digitale Bilderwelten

Comics, auch digital

Der Comic, die eigenständige Kunstform zwischen Bild und Text, hat nicht nur eine eigene alte Geschichte wie National Geographic anhand der Trajanssäule in Rom visualisiert. Historische Geschichten lassen sich auch per Comic anschaulich erzählen. Das MAK, Österreichs Museum für angewandte Kunst und Gegenwartskunst, präsentiert sie in ihrer App zu „Wien 1900“. Im Interview erläutert der Zeichner Andre Breinbauer wie sein digitaler Comic um den Halsschmuck von 1910 entstand. Ein Comic über Kunst ist auch das neueste gedruckte Werk vom US-amerikanischen Comic-Künstler und -Theoretiker Scott McCloud: „Der Bildhauer“. Doch Comics bieten sich noch für mehr an. Findet auf jeden Fall Nick Sousanis. Seine Dissertation „Unflattening“ ist ein Comic. Ein Comic, der einerseits die Macht von ‚Visual Literacy‘ demonstriert, andererseits aber auch visuelle Kompetenz verteidigt. Er wird nächsten Monat in gedruckter Form erscheinen.

Weltkarten

In der David Rumsey Map Collection ist online das historische Bildmaterial von Landkarten, Atlanten oder Wandkarten aus aller Welt aktuell ergänzt worden.
davidrumsey.com, zur Sammlung

Amerikanische Museumssammlungen

Der neue Webauftritt des Indianapolis Museum of Art ist jetzt schneller, benutzerfreundlicher und für die mobile Nutzung optimiert. Über 51.000 Objekte aus der Museumssammlung stehen hier zur Verfügung, davon 21.000 auch hochaufgelöst zum Download für die weitere Nutzung.
prweb.com, zur Sammlung

Berliner Blickfänge

Zahlreiche Berliner Museen stellen online einzigartige Objekte aus ihren Sammlungen vor. Dazu gehören Geschichten wie die über die blaue Madonna mit dem Tintenfass, eine über die Batterie für‘s Herz oder auch eine schaurig schöne zur vorspanischen Stele aus Guatemala.
museumsportal-berlin.de


Digitale Forschung

Sammlungen in Universitäten

Gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft dokumentiert das Portal ‚Universitätssammlungen in Deutschland‘ existierende, aber auch nicht mehr vorhandene Sammlungen von Universitäten in Deutschland. Das Spektrum der derzeit 1.145 eingetragenen Sammlungen reicht von A wie Agrarwissenschaften über K wie Klassische Altertumswissenschaft und Kunst bis W wie Wirtschaftswissenschaften.
universitaetssammlungen.de

Visualisieren von Big Data

In dem Artikel „Digitale Farbenspiele oder nützliches Werkzeug – Visualisierung von Netzwerken aus den Registern von Editions- und Regestenwerken“ erläutert Andreas Kuczera den Einsatz der Open-Source-Visualisierungssoftware Gehpi zur Visualisierung von Netzwerkstrukturen.
mittelalter.hypotheses.org

Spielen für die Wissenschaft

Immer häufiger setzen Forscher und Forscherinnen Laien in der Wissenschaft ein, um die zunehmende Masse an Daten und deren zeitraubende Auswertungen in den Griff zu bekommen. Damit sich möglichst viele beteiligen und länger dabei bleiben, werden jetzt Klassifizierungsaufgaben für etablierte Spiele wie „EVE Online“ entwickelt.
zeit.de

Bewahren von Kunstwerken

Joanna Kosek, Konservatorin am British Museum, berichtet im Blogbeitrag über die Maßnahmen zur Erhaltung von Albrecht Dürers Ehrenpforte des Kaisers Maximilian I.
blog.britishmuseum.org, zur hochaufgelösten digitalen Version


Digitale Lehre

MOOC „Museum Studies“

Anfang Juni startet ein MOOC der Universität von Leicester in Zusammenarbeit mit dem Nationalmuseum Liverpool. Es ist eine Einführung in Museologie, ein Blick hinter die Kulissen von Museen. Die Kursdauer von sechs Wochen sieht einen wöchentlichen Arbeitsaufwand von zwei Stunden vor.
futurelearn.com

Podcasts zu Mittelalterlicher Geschichte

Kaiser Maximilian war während seiner Regentschaft häufig in Köln zu Besuch. Studierende der Universität zu Köln haben im Rahmen eines Seminars im Fach Mittelalterliche Geschichte seine Spuren verfolgt und präsentieren ihre Rechercheergebnisse als Podcasts.
lisa.gerda-henkel-stiftung.de

Art-O-Gramme in einem Kunstblog

Kurze Ausführungen über Begriffe, Trends und Gedankengebilde, die jedem und jeder begegnen, wenn sie sich mit Kunst beschäftigen, präsentiert der Kunstblog ‚Kunstplaza‘ in sogenannten Art-O-Grammen. Diese Appetit-Häppchen geben beispielsweise Einblicke in das Leben und die Liebe(n) von Pablo Picasso mit ihrem Einfluss auf seine Kunst.
kunstplaza.de

Kunst-Publikationen aus dem Museum

Zum freien Download bietet das Metropolitan Museum of Art (MET) online fast 500 seiner Publikationen an. Dazu gehören beispielsweise Online-Publikationen wie ‚82nd & Fifth‘ (2013), ganze Ausgaben des Metropolitan Museum Journal oder ältere Publikationen wie „One Hundred European Drawings in The Metropolitan Museum of Art“ von Jacob Bean (1964).
metmuseum.org


Digitaler Remix

Hauptsache glutenfrei!

Das lässt sich auch in der Kunst umsetzen, etwa bei Jeff Koons, Robert Doisneau oder Giuseppe Arcimboldo.
glutenimage.tumblr.com


prometheus-Zahlen

1.317.188 Bilder * 83 Datenbanken * 151 Campus- und Institutslizenzen * 9.780 Persönliche Zugänge * 32.955 Bildsammlungen * 470 Öffentliche Bildsammlungen * 3.426 Präsentationen * 3.564 Favoriten * 442 Bilduploads * 26.346 Bildbewertungen * 554 Kommentare * 1.141 „Gefällt-Mir“-Angaben bei Facebook * 925 Follower bei Twitter * 79 Follower bei Google+ * 77 Abonnenten bei Instagram

prometheus-Suchbegriffe

Top 10 Begriffe im März

architektur (1687) – beckmann (659) – rembrandt (528) – picasso (436) – michelangelo (424) – dürer (417) – malerei (377) – 1510 (349) – rubens (344) – van gogh (330)


Call for...

15.04.2015 Call for Submissions: "The Future of Digital Methods for Complex Datasets”
29.04.2015 Call for Papers “Learntec 2016”
30.04.2015 Call for Papers “IFLA Journal special issue on Cultural Heritage”

01.05.2015 Call for Submissions „DRHA Dublin 2015 – Digital World. Digital Responses“
04.05.2015 Call for Papers "14. Internationale ILIAS-Konferenz"
05.05.2015 Call for Proposals "8. Forum Wissenschaftkommunikation"
10.05.2015 Stichtag für Einreichungen „AppArtAward“
15.05.2015 Call for Papers „Bürger Künste Wissenschaft. Citizen Science in Kultur...“


Termine

13.04.2015 Das meistgesehene Bild der Welt – Zur Bildkritik der Interfaces..., Basel
13.-14.04.2015 Sammlungen in Nutzung – Nutzung von Sammlungen..., Hann. Münden
17.-18.04.2015 BfK-Tagung Gewusst wie! Erfolgreich in der Freiberuflichkeit, Essen
19.04.2015 Tweetwalk auf den Spuren... #Lustwandeln, München, Twitter
20.04.2015 Public Domain - Gratis Kultur für alle - Eine Arbeitstagung, Basel
21.04.2015 “Erfahrungsräume erweitern!” – Digitale Strategien..., Köln
23.04.2015 Bibliotheken vernetzen – Analog und Digital, Köln
23.-24.04.2015 #selfie – Imag(in)ing the Self in Digital Media , Marburg
24.04.2015 Warum nicht mal mobil? Apps in den Digital Humanities! Darmstadt
24.-25.04.2015 Kunst und Kultur im Prozess gesellschaftlichen Wandels, Berlin
25.04.2015 stARTcamp digitales.weiter.denken, München
25.-26.04.2015 Coding da Vinci 2015, Berlin
27.04.2015 Bildarbeit im modernen Geschichtsunterricht – ..., Basel
27.04.2015 Der richtige Dreh - wie Wissenschaft verständlich wird, Karlsruhe
27.-28.04.2015 Offene Lizenzen in den Digitalen Geisteswissenschaften, München
28.04.2015 Konferenz zu eLearning-Trends 2015, Kaiserslautern

04.05.2015 Daten gestalten: Zum Verhältnis..., Basel
04.05.2015 The "One Percent"... Wie bebildert man Thomas Piketty? München
06.-08.05.2015 Competing in the Digital Space: Evolving Roles..., Berlin
07.05.2015 stARTcamp Kultur- und Kreativfinanzierung im digitalen Raum, Linz
08.-09.05.2015 Historische Bildungsarbeit digital - Erwartungen, Praxis,..., Koblenz
08.-10.05.2015 Hacking Culture Bootcamp, Amsterdam
11.-12.05.2015 MAI-Tagung, Dortmund
14.-17.05.2015 Diversity of play: Games – Cultures – Identities, Lüneburg
18.05.2015 Perspektiven – Zum Bild gewordene Blicke, Basel
21.-22.05.2015 Digital Material, Galway
26.-29.05.2015 104. Bibliothekartag, Nürnberg
30.05.-01.06.2015 Kunstgeschichte Festival, Wien

30.05.-01.06.2015 Visualizing Venice: The Biennale and the City, Venedig


prometheus-Bildserie

„Kurfürstliche Porträts. Teamarbeit in der Cranach-Werkstatt“



prometheus-bildarchiv.de