Newsletter 2015 / 04



Kooperatives Arbeiten

prometheus - Das verteilte digitale Bildarchiv für Forschung & Lehre
prometheus-bildarchiv.de


Liebe Abonnenten, liebe Abonnentinnen,

seit gestern wird nicht überall, aber in einigen Städten mehr, in einigen Gegenden weniger, auch auf den Straßen, bunt, gemeinsam und in Köln dazu #socialjeck gefeiert. Es ist wieder Höhepunkt der Fastnacht, der Fasnacht, des Faschings, des Fastelovends und des Karnevals. Eine Tradition seit Jahrhunderten, die auch nicht selten als Motiv in der Kunst gewählt wurde, beispielsweise von Künstlern wie Pieter Breughel d. Ä., Pablo Picasso, Lyonel Feininger oder Paul Klee, wie die öffentliche Bildsammlung „Straßenkarneval“ zeigt. Wir wünschen Ihnen eine gute (närrische) Zeit!

Herzliche Grüße und
dreimal Kölle Alaaf
Ihr
prometheus-Team


... aus dem Bildarchiv

Gemeinsam arbeiten

Wenn Sie in prometheus mit Anderen zusammen arbeiten wollen, können Sie Ihre eigenen Bildsammlungen und Präsentationen zum Betrachten oder zur Mitarbeit frei geben. Geben Sie beispielsweise Ihre Bildsammlung öffentlich frei, ist sie zugänglich für alle, die den Zugang zu prometheus haben. Sie können aber auch die Freigabe für von Ihnen bestimmte Personen erteilen und auch hier entweder Mitarbeiter/-innen wählen, die Ihre Bildsammlung bearbeiten können oder Betrachter/-innen eingeben, die Ihre Bildsammlung ansehen können. Da Sie dazu den Nutzernamen benötigen, müssen die gewählten Personen einen persönlichen Zugang bei prometheus haben. Auch bei den Präsentationen stehen Ihnen diese Funktionen für Ihre gemeinsame Arbeit zur Verfügung.


Digitale Bilderwelten

Neue Kunstrichtung? Post-Internet Art!

Zeitgenössische Kunst aus im Netz befindlichen Bildwelten hilft als Erklärung noch nicht, um das Phänomen der Post-Internet Art zu verstehen. Beschreibungen von Kunstwerken aus den letzten zwei Jahren helfen da schon eher, sich von der Kunstrichtung ein Bild machen zu können.

Cranach-Werkstatt auf dem Tablet

Anlässlich des 500. Geburtstages von Lucas Cranach dem Jüngeren in diesem Jahr gibt es in der Gemäldegalerie der Staatlichen Museen zu Berlin eine Cranach-Ausstellung für Kinder und Jugendliche: POP UP CRANACH. Dazu gibt es eine App, mit der sich eigene Bilder aus den Motiven von Vater und Sohn Cranach remixen lassen. Eine Online-Ausstellung zeigt eingereichte Werke.

Alte Stadtkarten im heutigen Stadtraum

Sie suchen eine Straße, finden sie und wollen wissen, wie es dort vor hundert oder vor zwanzig Jahren ausgesehen hat? Ein neues Projekt aus der New York Public Library arbeitet an einem Raum-Zeit-Verzeichnis von New York City und wertet dafür die Daten von historischen Karten aus.
fastcoexist.com

Online ins Weltkulturerbe zoomen

Der Aachener Dom, Schloss Corvey, Augustusburg und Falkenburg, Welterbe Zollverein und der Kölner Dom können in 360° genauestens virtuell entdeckt werden.
nrw-tourismus.de


Digitale Forschung

Quellenmaterial digitalisiert

Historisch orientierten Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz steht mit Visual Collections ein neues Online-Portal der Universitätsbibliothek frei für die Nutzung in der Forschung zur Verfügung.
visualcollections.ub.uni-mainz.de

Welscher Gast digital

Ein illustriertes mittelhochdeutsches Lehrgedicht für junge Adelige belehrt über höfische Erziehung, Bildung, Minne, praktische Ethik und ritterliche Tugenden. Geschrieben hat es Thomasin von Zerklaere. Jetzt gibt es den Welscher Gast auch digital.
ub.blog.uni-heidelberg.de

Bloggende Ägyptologen auf Expedition

Malqata bedeutet „der Platz, wo Dinge gefunden werden“. Bei einer aktuellen Expedition von Experten aus Universitäten und Museen wird per Blog über die Ausgrabungen in Ägypten und über erste Erkenntnisse berichtet.
imalqata.wordpress.com

Archäologische Funde in 3D gescannt

Technologisch spricht nicht mehr viel gegen das 3D-Scannen von archäologischen Fundstätten und Fundstücken. Probleme gibt es beim Umgang mit der Rekonstruktion der Vergangenheit. Tristan Boyle im Gespräch mit Eik Jageman.
anarchaeologist.co.uk


Digitale Lehre

MOOCs zum Holocaust

Die Einführung in den Holocaust ist ein zweiteiliger Online-Kurs der Universität Tel Aviv und Yad Vashems Internationale Schule für Holocaust-Studien und Internationales Institut für Holocaustforschung. Beide MOOCs dauern drei Monate und sind offen für jede/n mit einer Internetverbindung.
openeducationeuropa.eu

Bloggen gehört zum Studium

Es gibt viele Gründe, warum es für Studierende sinnvoll ist zu bloggen. Nicht nur, dass wissenschaftliches Bloggen hilft, den eigenen Schreibstil zu verbessern. Es ist auch die einfachste Möglichkeit, eigene Erkenntnisse zu publizieren.
openblog.hypotheses.org

Freies Projekthandbuch zu „Street Photography“

Eric Kim beschreibt zunächst, wie er dazu gekommen ist, Fotoprojekte zu planen. In den folgenden Kapiteln gibt er zahlreiche Informationen, wie diese Fotoprojekte dann auch erfolgreich werden können. Das Projekthandbuch stellt er als Open Source Veröffentlichung zur Verfügung.
erickimphotography.com

Webcast zu Diskussionsrunde

Eine Diskussionsrunde am 26. Februar 2015 informiert über den aktuellen Stand von Bibliotheken in Bezug auf Engagement, Technologie und Perspektiven. Die Teilnahme ist per Webcast möglich.
lj.libraryjournal.com


Digitaler Remix

Zum Kreislauf des Lebens

In ‚Beauty‘ erzählt Rino Stefano Tagliafierro die Geschichte von Leben und Tod. Dazu zeigt er digitalisierte Meisterwerke von der Renaissance bis zum Ende des 19. Jahrhunderts, animiert und mit Musik unterlegt.
rinostefanotagliafierro.com


prometheus-Zahlen

1.305.459 Bilder * 82 Datenbanken * 151 Campus- und Institutslizenzen * 9.903 Persönliche Zugänge * 32.765 Bildsammlungen * 459 Öffentliche Bildsammlungen * 3.399 Präsentationen * 3.386 Favoriten * 405 Bilduploads * 26.004 Bildbewertungen * 540 Kommentare * 1.146 „Gefällt-Mir“-Angaben bei Facebook * 880 Follower bei Twitter * 77 Follower bei Google+ * 63 Abonnenten bei Instagram

prometheus-Suchbegriffe

Top 10 Begriffe im Januar

picasso (1684) – kandinsky (961) – rembrandt (588) – michelangelo (587) – mondrian (551) – rubens (527) – dürer (513) – rom (507) – max beckmann (495) – caravaggio (479)


Call for Papers

16.02.2015 Open Call „European Digital Art and Science Network“
27.02.2015 Call for Papers „Digital Approaches to Hebrew Manuscripts“

01.03.2015 Call for Applications “Beyond the Digitized Slide Library:…“
01.03.2015 Call for Collaboration “Schweizer Handschriftensammlungen und e-codices“
08.03.2015 Call for Papers “Digital Classicist London“
15.03.2015 Call for Applications “Building a Digital Portfolio“
15.03.2015 Call for Papers “Museen verstehen: Methoden“
22.03.2015 Call for Applications ARIADNE Summer Schools
25.03.2015 Call for Student Papers “What do...Technology Mean to the Arts and...?”
29.03.2015 Call for Papers „Digital Heritage“
29.03.2015 Teilnahme am Wettbewerb „Digitales Lernen: Reality, Science & Fiction“

09.04.2015 Call for Proposals: “Uses of the Past”


Termine

17.02.2015 Facial Expressions: Technologie – Experiment – Codierung, Berlin
19.-20.02.2015 Möglichkeiten der automatischen Mustererkennung und..., Karlsruhe
22.-27.02.2015 International Conference on Digital Society 2015, Lissabon
23.-24.02.2015 Unser digitales Gedächtnis. Langzeitarchivierung..., Graz
23.-24.02.2015 From Big Data to Smart Knowledge –..., Köln
23.-27.02.2015 DHd-Tagung 2015. Von Daten zu Erkenntnissen:..., Graz
23.-27.02.2015 Social Media Week, Hamburg
26.02.2015 Österreichische Citizen Science Konferenz 2015, Wien
27.-28.02.2015 Mobilizing the Past for a Digital Future:...Digital Archaeology, Boston
27.-28.02.2015 Open Cultural Data Hackathon, Bern

03.-04.03.2015 DH-Summit 2015, Berlin
05.-06.03.2015 Die Zukunft der Wissensspeicher. Forschen, Sammeln..., Düsseldorf
09.-10.03.2015 Jisc Digital Festival, Birmingham
11.03.2015 Bildkompetenz, Einbeck
12.-13.03.2015 Massendigitalisierung...mit Methoden der Digital Humanities, Stuttgart
12.-13.03.2015 Archiving Tomorrow 2015, Birmingham
17.-18.03.2015 Die Zukunft der Leistungsmessung von Bibliotheken, Köln
23.03.2015 Archaeology and the Map: Critique and Practice, Leicester
24.-28.03.2015 33. Deutscher Kunsthistorikertag, Mainz
25.-26.03.2015 International Science 2.0 Conference, Hamburg
25.-27.03.2015 Big Data in a Transdisciplinary Perspective, Hannover


prometheus-Bildserie

„Frida Kahlos privates Fotoarchiv. Erinnerungen“



prometheus-bildarchiv.de