Newsletter 2017 / 03



Visueller Überblick

prometheus - Das verteilte digitale Bildarchiv für Forschung & Lehre
prometheus-bildarchiv.de


Liebe Abonnenten, liebe Abonnentinnen,

die Jahrestagung der Digital Humanities im deutschsprachigen Raum steht in einigen Tagen an, und zwar vom 13. bis zum 18. Februar in Bern. Wie das Programm zeigt, geht es in diesem Jahr rund um das Konzept digitaler Nachhaltigkeit, um die dauerhafte Nutzbarkeit von Software, Datenbanken und Artefakten wie um den Zugang zum Wissen ihrer Interpretation und Nutzung. Einen Einblick in die Themen der Plenarvorträge, Workshops, Panels, Vorträge und Poster bieten schon jetzt online die Konferenzabstracts.

Mit herzlichen Grüßen,
Ihr
prometheus-Team


... aus dem Bildarchiv

Visueller Überblick

Momentan ermöglicht Ihnen prometheus die Suche in 90 unterschiedlichen Bildarchiven, in Instituts-, Forschungs- und Museumsdatenbanken. Eine erste Übersicht über das Bildmaterial, das Ihnen damit zur Verfügung steht, erhalten Sie, wenn Sie angemeldet sind, in der Liste der Bilddatenbanken. Hier werden zusätzlich zu den Textinformationen Thumbnails von Abbildungen gezeigt, die schon die Unterschiede des Materials auf den ersten Blick verdeutlichen. Sollte Ihnen in diesem Überblick ein Objekt interessant erscheinen, können Sie es direkt anklicken und Sie landen beim kompletten Datensatz. Gehen Sie im Browser zurück, sind Sie wieder in der Liste der Datenbanken. Wenn Sie nicht angemeldet sind, erhalten Sie diese zusätzlichen visuellen Informationen nur zu den eingebundenen Open-Access-Datenbanken.


Digitale Bilderwelten

Historische Fotos von China

Zahlreiche Sammlungen, meist private Sammlungen außerhalb von China, stellen im Projekt der Universität Bristol „Historical Photographs of China“ ihre Fotos von dem China des 20. Jahrhunderts zur Verfügung, manchmal über 1.000 Abbildungen, manchmal aber auch nur eine. Unter „Lucky Dip“ werden zufällig ausgewählte Bilder der insgesamt über 10.000 Fotos angezeigt.
hpcbristol.net

Archäologische Welten durch die Brille

Durch virtuelle Ausstellungen schlendern und in virtuell rekonstruierten Räumen gemeinsam forschen sind zwei Perspektiven beim Einsatz von Virtual Reality in der Archäologie. Eva Götting hat sich Archäologie durch die virtuelle Brille angesehen, unter anderem im Video-Interview mit Game Designer Thomas Bremer.
wissenschaft-im-dialog.de

Virtueller Museumsbesuch in London

Sir John Soane (1753-1837) war ein britischer Architekt und Professor der Royal Academy. Seine drei ehemaligen Wohnhäuser in London, zusammengelegt zum Sir John Soane's Museum, können virtuell besucht werden. Eintrittsmöglichkeiten im digitalen Modell haben das Modellzimmer und die Grabkammer.
archpaper.com, explore.soane.org

Historische Texte aus England

Unterschiedliche Sammlungen historischer Texte vereint die Plattform “Historical Texts”. Bilder und Volltext von über 66.000 medizinischen Veröffentlichungen des 19. Jahrhunderts der UK Medical Heritage Library, gescannte Bilder und Volltext-Digitalversionen, sofern verfügbar, von über 125.000 Büchern, die bis 1700 auf Englisch veröffentlicht wurden,...
historicaltexts.jisc.ac.uk


Digitale Forschung

Wissenschafts- und Hochschulforschung

Im Rahmen eines gesondert eingerichteten Förderschwerpunkts unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Projekte aus der Wissenschafts- und Hochschulforschung. Die Website bietet Informationen zur Projektförderung, zur Forschungslandschaft, zu Studiengängen und vieles mehr.
wihoforschung.de

Visual Computing

Auskunft zu seinen Forschungsaktivitäten im Bereich der Bild- und Videoqualität gibt Franz Hahn, Doktorand in der Multimedia Signal Processing Group von Prof. Dietmar Saupe an der Universität Konstanz, im Video-Interview. Er will mit Eye Tracking ein Modell entwickeln, das die Qualität von Bildern im Video verbessert, bei dem die Datengröße aber gleich bleibt.
visual-computing.org

Kunstgeschichte

Seit 20 Jahren erscheinen jährlich vier Ausgaben des Journals für Kunstgeschichte mit Besprechungen ausgewählter Neuerscheinungen aus allen Bereichen der Kunstgeschichte. Ab diesem Jahr stehen sie auch digital im Open Access bereit und sind damit weltweit für alle kostenfrei zugänglich. Ausgenommen davon sind die jeweils letzten drei Jahrgänge.
blog.arthistoricum.net

Forschung in Museen

In der neuesten Ausgabe des Impulse-Magazins 2017 stellt die Volkswagenstiftung einige Projekte im Rahmen ihrer Förderinitiative "Forschung in Museen" vor. Unter anderem geht es um neue Kunst für alle Sinne und neue technische Möglichkeiten für Theater.
volkswagenstiftung.de


Digitale Lehre

Formate zur Wissenschaftskommunikation

Unterstützung bei der Wahl und Umsetzung eines Formats zur Kommunikation der eigenen Forschung, der eigenen Forschungsergebnisse bietet das Portal „Wissenschaftskommunikation.de“, einem Gemeinschaftsprojekt von Wissenschaft im Dialog, dem Nationalen Institut für Wissenschaftskommunikation und der Abteilung Wissenschaftskommunikation am Karlsruher Institut für Technologie. Das Spektrum ist vielfältig und reicht von Ausstellung bis Wettbewerb, von Unterhausdebatte über Fotoausstellung und Podcast bis zum Comic.
wissenschaftskommunikation.de

Webserie zu Zeichen im öffentlichen Raum

Buchstaben, Schriftzeichen, Tags und Werbebanner in den Straßen von acht Städten, wie Amsterdam, Barcelona und Marseille, sind in der Webserie „Typo-Safari“ zu entdecken, in Stadtführungen aus einer anderen Perspektive mit den spannenden Geschichten von Typographen.
creative.arte.tv

Videos zu Mittelalterforschung

Für alle, die sich für das Studium des europäischen Mittelalters interessieren, werden hier zehn neue YouTube-Videos kurz vorgestellt. Einige Beispiele: Unter Anwendung von alten Techniken erstellt Francisco Gutiérrez neue Manuskripte, Jackson Crawford von der University of California in Berkeley erklärt nordische Sprache und Kultur und die Band Stary Olsa spielt ihre Version von Yesterday.
medievalnews.blogspot.de

TV-Sendungen zur Geschichte

Andrej Perkuhn beschäftigt sich seit Jahren mit dem Spätmittelalter und dessen Rekonstruktion. In einem aktuellen Beitrag geht es ihm um die Darstellung dieser Zeit in TV-Sendungen wie Terra X und um die generelle Deutungshoheit über Geschichtsbilder.
peltastblog.wordpress.com


Digitaler Remix

Alte Meisterwerke mit aktuellem Politikbezug

Vor allem bei Twitter entstehen momentan immer wieder neue Remixe von alten Meisterwerken mit Trump, bezugnehmend auf seine Aussagen, seine Politik, auf alternativen Fakten,... und sie sind “much better and far more beautiful ― or at the very least more orange.”
huffingtonpost.com


prometheus-Zahlen

1.562.957 Bilder * 90 Datenbanken * 164 Campus- und Institutslizenzen * 8.804 Persönliche Zugänge * 37.476 Bildsammlungen * 573 Öffentliche Bildsammlungen * 3.757 Präsentationen * 7.690 Favoriten * 750 Bilduploads * 33.257 Bildbewertungen * 774 Kommentare * 1.369 „Gefällt-Mir“-Angaben bei Facebook * 1.303 Follower bei Twitter * 381 Abonnenten bei Instagram * 87 Follower bei Google+

prometheus-Suchbegriffe

Top 10 im Januar

paul klee (402) – david hockney (390) – assisi san francesco (292) – camille claudel (272) – otto dix (268) – codex aureus echternach (219) – caravaggio (218) – genter altar (207) – ikone (205) – palmyra (191)


Call for...

10.02.2017 Call for Applications „The Art Historical Image in the Digital Age“
15.02.2017 Call for Papers „DH Benelux 2017 Conference“
15.02.2017 Call for Applications „DARIAH-DE DH-Award“
26.02.2017 Call for Papers „Ideen Slam zu digital...Museen verändern sich“
28.02.2017 Call for Papers „Die Zukunft des Kulturbetriebs in der digitalisierten...“

01.03.2017 Call for Papers „Geschichte von, in, mit Digitalen Spielen“
10.03.2017 Call for Contributions „iPRES 2017“
10.03.2017 Call for Papers „Bildungsräume 2017, DeLFI“
15.03.2017 Vorschläge „Grimme Online Award 2017“
15.03.2017 Call for Panels „Archaeology and Economy of the Classical World“
19.03.2017 Deadline „Rijksmuseum & RKD Summer School“
24.03.2017 Call for Papers „Bildungsräume 2017, GMW“
31.03.2017 Call for Papers „Projekt, das“


Termine

07.02.2017 Socialbar Berlin #65, Berlin
09.02.2017 Abschluss-Präsentation: App-Entwicklung für Kunsthistoriker, München
09.02.2017 Eröffnung der Ausstellung WissensARTen, Bonn
10.-11.02.2017 AG Computeranwendungen...in der Archäologie e.V., Heidelberg
13.-17.02.2017 DHd 2017, Bern
14.02.2017 Digitale Selbstvermarktung als WissenschaftlerIn, Frankfurt a.M.
14.02.2017 Von 2.0 zu 4.0 – Wie sich...Wissenschaftskommunikation..., München
15.-17.02.2017 Foto-Objekte. Zur Materialität von...Foto-Archiven..., Florenz
16.-17.02.2017 Classical Philology goes digital, Erfurt
21.02.2017 DH-Site-Visit bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, München
23.-24.02.2017 Bildung durch Bilder – Didaktische Perspektiven..., Berlin
27.02.2017 Lernen 2.0 – Wie können moderne Medien...? Nienburg

02.-03.03.2017 Österreichische Citizen Science Konferenz 2017, Wien
02.-03.03.2017 Digitale Bibliothek, Graz
02.-04.03.2017 Zukunft des digitalen Erbes?, Graz
03.-04.03.2017 Rechtsquelle Wikipedia? - Interdisziplinäres Symposium, Hagen
08.-10.03.2017 ...Hochschuldidaktik zwischen Profilbildung,..., Köln
08.-12.03.2017 XXXIV. Deutscher Kunsthistorikertag, Dresden
13.-17.03.2017 Coding Dürer, München
20.03.2017 Open Science Barcamp, Berlin
21.-22.03.2017 Open Science Conference 2017, Berlin
21.-22.03.2017 Digitale Editionen und Geodaten, München
21.-24.03.2017 Invenio User Group Workshop, Garching
23.-24.03.2017 Neue Forschungsgegenstände und Methoden?..., Bayreuth
27.-29.03.2017 Recontextualizing Knowledge. Situation in Science..., Tübingen
29.03.2017 framediale, Frankfurt a.M.
29.-30.03.2017 IIPC 2017 Web Archiving, Lissabon
30.-31.03.2017 Digitalisierung der Hochschulen, Hannover

03.-04.04.2017 Konferenz zur Kunstvermittlung, Hamburg
03.-07.04.2017 Spring School “Digitale Geschichtswissenschaft”, Paderborn


prometheus-Bildserie

"Clara Peeters. Pionierin der Stillleben-Malerei"



prometheus-bildarchiv.de