Newsletter 2016 / 19



pandora zu athene

prometheus - Das verteilte digitale Bildarchiv für Forschung & Lehre
prometheus-bildarchiv.de


Liebe Abonnentinnen, liebe Abonnenten,

wir möchten Sie heute ganz herzlich zum öffentlichen Abendvortrag am 12. Oktober 2016 einladen. Mit „Die Kunstgeschichte als Medienlabor. Zugänge und Verluste eines Experimentalfaches“ eröffnet Prof. Dr. Horst Bredekamp (Berlin) unsere Jubiläumstagung um 18 Uhr im Neuen Senatssaal an der Universität zu Köln und wir können es schon heute kaum erwarten.

Herzliche Grüße,
Ihr
prometheus-Team


... aus dem Bildarchiv

Auf dem Weg von pandora zu athene

Wie wir ja bereits berichtet haben, wird pandora sukzessive durch unsere neue Software athene, die auch auf Ruby on Rails basiert, ersetzt. Dabei kommunizieren die einzelnen Teile von athene über eine Schnittstelle mit pandora. Waren es bislang immer kleinere Einheiten, die ersetzt wurden, haben wir jetzt eine größere Umstellung vorgenommen. Der ganze Bereich der Suche, Ergebnisliste und Datenanzeige ist modifiziert und verbessert. Für die Indexierung und Verwaltung der Metadaten verwenden wir nun die Suchmaschine Elasticsearch auf Basis von Lucene. Das hat gleich mehrere Vorteile: Elasticsearch läuft verteilt, ist skalierbar und dadurch sehr ausfallsicher. Änderungen am Index können von uns direkt (live) und an einzelnen Dokumenten vorgenommen werden. Darüber hinaus sind die Analyse-, Filter- und Anfragemöglichkeiten bei Elasticsearch vielfältig. So werden z.B. Datums- oder Geosuchen optimal unterstützt. Bei prometheus schöpfen wir noch nicht alle Möglichkeiten aus, die Elasticsearch bietet. In nächster Zukunft werden wir aber zusätzliche Features integrieren, um die Recherche weiter zu optimieren.


Digitale Bilderwelten

Aktueller Bezug zu Meisterwerken

Recognition ist ein Software-Programm von Fabrica und Gewinner des diesjährigen IK Prize der Tate Britain. Das Programm vergleicht in Echtzeit aktuelle journalistische Bilder und Informationen mit Gemälden der Museumssammlung – online und im Museum. Zu jedem Vergleich gibt es die jeweiligen Daten, die zu dem Ergebnis geführt haben, und die vielleicht einiges nicht Offensichtliche erklären.
recognition.tate.org.uk

Multimediales Magazin über Kunst

„Keen On Magazine“ ist ein neues interaktives, multimediales Online-Format. In der ersten Ausgabe zum Thema „Protest“ kamen unter anderem Künstler und Künstlerinnen, wie Ai Weiwei und Noor Abed, zu Wort. Aktuell ist „Attention“ das Thema, mit einer neuen bunten Mischung aus Interviews, Artikeln, Fotos und Videos.
keenonmag.com

Online-Sammlung des Belvedere

Highlights des digitalen Belvedere sind Mittelalter-Objekte, Objekte aus dem Schaudepot im Prunksaal und viele weitere ausgesuchte Objekte zu Künstler/-innen und Epochen. Der Einstieg in die Musemssammlung ist hier aber auch über die Sammlungsbereiche, über Neuzugänge oder über alle Personen möglich. Nach dem dritten Relaunch im August können darüber hinaus eigene Auswahlpakete erstellt, veröffentlicht und mit Anderen geteilt werden.
digital.belvedere.at

Fotothek der Klassik Stiftung Weimar

Digitalfotografien und digitalisierte Bilder, insgesamt etwa 70.000, befinden sich im digitalen Bildarchiv der Klassik Stiftung Weimar. Seit einigen Tagen ist in der Fotothek Online fast die Hälfte davon online anzusehen, im Detail per Lupe, mit Zoom von 50-200%. Es sind die Bilder, deren Nutzungsrechte bei der Stiftung liegen.
klassik-stiftung.de


Digitale Forschung

Visualisierte Bibliotheksbestände

Um bei großen Datenmengen einen Überblick zu erhalten oder die Suche innerhalb dieser Bestände zu erleichtern, helfen Visualisierungen dieser umfangreichen digitalen Bestände, wie Marian Dörk von der Fachhochschule Potsdam im Interview erläutert.
goethe.de

Gipsformerei im digitalen Zeitalter

In der Publikation „Casting. Ein analoger Weg ins Zeitalter der Digitalisierung?“ wird vorrangig die Frage diskutiert, wie sich eine Institution wie die Gipsformerei der Staatlichen Museen zu Berlin gegenüber technischen Innovationen behaupten kann. Als interaktive Version steht die Veröffentlichung im Browser zur Verfügung.
books.ub.uni-heidelberg.de

Historisches Kartenmaterial identifizieren

New Yorker Bürger und Bürgerinnen sind im Projekt ‚Building Inspector‘ von The New York Public Library Labs besonders gefragt. Um historische Karten zu entschlüsseln, können Gebäude und andere Details identifiziert und online eingefärbt werden.
buildinginspector.nypl.org

Portal von Wissenschaftsblogs

Wissenschaftliche Kultur und das Medium Blog vereinen die SciLogs, ein Angebot des Verlags Spektrum der Wissenschaft. Unter Archäologie sind beispielsweise ‚Abenteuer Geschichte‘, ‚Antikes Wissen‘, ‚Denkmale‘ und ‚Edle Einfalt, stille Größe‘ zu lesen.
scilogs.spektrum.de


Digitale Lehre

Themenraum zu Maschinen und Manuskripten

Zur Vermittlung von Kompetenzen an Studierende und Interessierte stellt seit 2015 das Virtuelle Museum für die Digitalen Geisteswissenschaften komplexe Themenräume online. „Maschinen und Manuskripte“ erklärt Digitale Kodikologie, die Untersuchung von mittelalterlichen Handschriften mit computergestützten Verfahren.
kompetenzzentrum.uni-trier.de

Zeitschrift mit Arbeiten von Studierenden

Einmal im Jahr erscheint historioPLUS, das E-Journal für Arbeiten von Studierenden des Fachbereichs Geschichte an der Paris Lodron Universität Salzburg. In der aktuellen Ausgabe von 2016 befassen sich die Arbeiten beispielsweise mit Schule im Nationalsozialismus, mit den Reaktionen auf die Pläne für eine Matterhornbahn, mit der Musik von Jugendkulturen der 1950er und 1960er und mit der Darstellung von mittelalterlicher Folter in Schulbüchern.
historioplus.at

Multimediales Schulbuch

Entwickelt an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt bietet das digitale Lehrbuch „mBook“ multimedialen Lehrstoff für das Fach Geschichte, und zwar für alle Schularten von der fünften bis zur neunten Klasse. Die Schulbücher können darüber hinaus von den Schüler/-innen ergänzt und bearbeitet werden.
sueddeutsche.de

Gespräche über Kunst

Zahlreiche Interviews mit Künstlerinnen, Künstlern, Kuratoren, Kritikerinnen, Sammlern und Händlerinnen sowie erzählte Geschichten über Kunstwerke beinhaltet das Archiv des Getty Research Institute. Um den Zugang zu diesem Material zu erleichtern, ist die Website „Oral History Collections“ seit einigen Monaten mit ausgewählten Videos und Audio-Dateien online.
blogs.getty.edu

Und es gibt noch mehr Kunstgespräche aus dem Getty. In der Podcast-Serie „Art + Ideas“ spricht Jim Cuno, Präsident vom J. Paul Getty Trust, mit Künstler/-innen, Schriftsteller/-innen, Kurator/-innen und Wissenschaftler/-innen über ihre Arbeit.


Digitaler Remix

Öl auf Glas - in 20 Minuten

Jeder Frame des Kurzfilms „The Old Man and the Sea“ ist vom Animationskünstler Aleksandr Petrov gemalt. 29.000 Bilder in Ölfarbe auf Glas erzählen in 20 Minuten die Geschichte Hemingways vom alten Fischer Santiago.
mediasteak.com


prometheus-Zahlen

1.542.112 Bilder * 88 Datenbanken * 163 Campus- und Institutslizenzen * 9.246 Persönliche Zugänge * 36.375 Bildsammlungen * 532 Öffentliche Bildsammlungen * 3.654 Präsentationen * 5.928 Favoriten * 672 Bilduploads * 31.943 Bildbewertungen * 729 Kommentare * 1.313 „Gefällt-Mir“-Angaben bei Facebook * 1.222 Follower bei Twitter * 289 Abonnenten bei Instagram * 88 Follower bei Google+

prometheus-Suchbegriffe

Top 10 der gesuchten Künstlerinnen im August

cindy sherman (139) – candida höfer (81) – maria lassnig (77) – berthe morisot (70) – mary cassatt (58) – paula modersohn becker (38) – (bernd und) hilla becher (31) – rachel whiteread (30) – hannah höch (28) - münter, gabriele (28)


Call for...

18.09.2016 Call for Papers „What difference does it make: Besucherforschung...“
25.09.2016 Call for Papers „Wem gehört das Museum? – ...“
30.09.2016 Call for Papers „Digitale Bibliothek 2017“
30.09.2016 Call for Papers „Zukunft des digitalen Erbes?“
30.09.2016 Einsendeschluss Skizze „Neue Datenräume kreativ nutzen“

03.10.2016 Call for Papers „...Wie Digitalität die Geisteswissenschaften verändert“
03.10.2016 Call for Papers „Mediality – Multimodality - Materiality: Concepts...“
03.10.2016 Call for Papers „Word, Image, Digital“
10.10.2016 Call for Papers „Prinzip Hochschulentwicklung – ...“
14.10.2016 Call for Applications „Europeana Research Grants“
20.10.2016 Call for Papers „IIPC 2017 Web Archiving“
24.10.2016 Einsendeschluss Förderanträge „Digitalisierung von Objekten...“
31.10.2016 Call for Papers „Post-Digital Humanities aus bibliotheks- und...“
31.10.2016 Call for Papers „Digitalisierung der Hochschulen“


Termine

17.-18.09.2016 Coding da Vinci Nord, Hamburg
18.-19.09.2016 The Library Innovation Conference, London
19.09.2016 Digital-analoge Bibliotheksarbeit: eine Strategie…, Köln
20.-23.09.2016 51. Deutscher Historikertag, Hamburg
20.-25.09.2016 photokina, Köln
22.09.2016 Neue Superhelden in Kultur und Bildung – playful experiences…, Berlin
22.-25.09.2016 Film:ReStored_01. Das Filmerbe-Festival, Berlin
23.09.2016 Lob der Kopie – wir machen Meme! Düsseldorf
23.-24.09.2016 Alles digital oder was? Bildung und Fernlehre..., Hagen
26.09.2016 Visualisierung von Daten: Bessere Analysen,..., Berlin
28.09.-02.10.2016 3D Festival BEYOND, Karlsruhe
29.09.2016 E-Learning NRW-Netzwerktag 2016: "Lernwerkzeuge im Dialog", Essen
29.09.2016 Webinar “Open Educational Resources und Urheberrecht”, online
29.09.-01.10.2016 Symposium „Spiele spielen“, Mainz
29.09.-01.10.2016 Die Experimentelle Archäologie..., Mistelbach

01.-31.10.2016 European Month of Photography 2016, Berlin
03.-06.10.2016 International conference on Digital Preservation, Bern
03.-14.10.2016 Summer School 2016. Orte der Politik? Kulturinstitutionen..., Dresden
05.-07.10.2016 Digital Scholarly Editing: Theory, Practice, Methods, Antwerpen
05.-07.10.2016 Workshop on Graphics and Cultural Heritage, Genua
05.-07.10.2016 Annual Meeting...Baroque Ceiling Painting..., München
10.-11.10.2016 Open-Access-Tage, München
10.-11.10.2016 Dokument – Objekt – Genese. Digital Humanities..., Paderborn
10.-11.10.2016 Guides to Good Practice in Documentation of Cultural..., Mainz
10.-12.10.2016 DARIAH-EU Annual Event, Ghent
10.-12.10.2016 games4interaction – Spiele(n) in Bildungskontexten, Remscheid
12.10.2016 Die Kunstgeschichte als Medienlabor. Zugänge und Verluste..., Köln
12.-14.10.2016 In, über, unter, jenseits und dazwischen – Ebenen digitaler Bilder, Köln
13.10.2016 E-Learning Day 2016, Flensburg
13.-14.10.2016 TextGrid/DARIAH-Nutzertreffen, Kiel
14.10.2016 4.0 – Kunsthandwerk im digitalen Zeitalter, Hamburg
14.-15.10.2016 Zündfunk-Kongress, München
15.10.2016 Arbeitskreis Digitale Kunstgeschichte, Köln
16.10.2016 VISART. Where Computer Vision Meets Art, Amsterdam
19.-21.10.2016 Symposium: Art History in Digital Dimensions, Washington
20.10.2016 Digital Humanities und Editionswissenschaften: Teil 1 – Transkribus, Zürich
21.-22.10.2016 Gründerseminar des VDK e.V., Bonn
24.-25.10.2016 Workshop: Forschungsdaten in den Geisteswissenschaften..., Berlin
24.-28.10.2016 DARIAH Winter School “Open Data Citation...", Prag
25.-27.10.2016 VON MYTHEN ZU ERKENNTNISSEN? - ..., Wolfenbüttel
27.10.2016 Der Anker im digitalen Raum, Blogs und Online-Magazine, München
29.10.2016 Digital Education Day, Köln

01.11.2016 „Word, Image, Digital“, Cardiff
03.11.2016 HERBSTIMPULSE 2016 – eLearning-Projekte managen, Frankfurt am Main
03.-06.11.2016 next level 2016, Düsseldorf
04.-05.11.2016 Gründerseminar des VDK – Intensiv, Bonn
05.-06.11.2016 Cultural Heritage and Social Change Summit, New Orleans
07.-08.11.2016 International Digital Humanities Symposium, Växjö
10.-12.11.2016 Mutec, Leipzig
11.11.2016 Play! 2nd Swiss Interactive Media Design Day, St. Gallen
15.-16.11.2016 Clash of Realities, Köln
16.-18.11.2016 Re-Use of Digital Data, Wien


prometheus-Bildserie

"Richard Deacon. Zeichnungen"



prometheus-bildarchiv.de