Newsletter 2018 / 17



Mobiles Bildarchiv

prometheus - Das verteilte digitale Bildarchiv für Forschung & Lehre
prometheus-bildarchiv.de


Liebe Abonnenten, liebe Abonnentinnen,

eine neue Ausgabe der von Harald Klinke, Liska Surkemper und Justin Underhill herausgegebenen peer-reviewed Open Access-Zeitschrift „International Journal for Digital Art History“ ist da. „Digital Space and Architecture“ legt den Schwerpunkt auf Chancen und Herausforderungen im 3D-Raum und in der 3D-Rekonstruktion.


Mit herzlichen Grüßen
Ihr
prometheus-Team


... aus dem Bildarchiv

Mobiles Bildarchiv

Sie wissen bereits, dass wir in unserem Angebot rund um das Bildarchiv eine mobile Anwendung haben, oder? Die prometheus-App (s. Google Play, s. iTunes) ermöglicht Ihnen auch unterwegs, wie gewohnt mit Ihrem persönlichen Zugang im Bildarchiv zu arbeiten. Mittlerweile haben wir vorhandene Probleme beim Login gelöst, so dass Sie wieder reibungslos Zugang erhalten. Mit „prometheus to go“ können Sie mobil in allen Datenbanken suchen, die Bilder in Bildsammlungen zusammenstellen, Favoriten bestimmen und direkt neue Bilder in Ihre eigene Datenbank hochladen. Hier sehen wir den größten Vorteil der App. Sie haben mit der Anwendung Ihr mobiles Bildarchiv, mit dem Sie unterwegs vor Ort, am Objekt, im Museum, an der Ausgrabungsstelle oder im Archiv die eigenen Fotos direkt mit ersten Angaben hochladen können, um später am Schreibtisch ohne Zeitverlust weiter arbeiten zu können.


Digitale Bilderwelten

Antike Münzen

Im letzten Jahr startete das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Verbundprojekt NUMiD – Netzwerk universitärer Münzsammlungen in Deutschland. Die ersten Münzen der beteiligten Universitäts-Münzsammlungen sind im digitalen Münzkabinett öffentlich zugänglich und recherchierbar: bislang 300 antike Münzen des Martin-von-Wagner-Museums der Universität Würzburg und rund 5.000 antike Münzen aus Athen, Byzanz und Rom des Archäologischen Museums der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Virtuelles Bergwerk

Noch ist es Bergbaugegenwart in Deutschland, aber nur noch bis Ende des Jahres. Das Einfahren ins Bergwerk ist mit dem Virtual-Reality-Projekt "Bergwerk 360°" des WDR für alle aber virtuell möglich, auch danach. Mit Gewichten an den Armen auf einer Rüttelplatte neben einem Heizstrahler und mit einer speziellen Duftmischung wird es noch realistischer. Diese Spezial-Technik soll durch das Land reisen.
heise.de, glueckauf.wdr.de

Kunstvolle Themenwege

Wanderer im schweizerisch-italienischen Bergell können mit der App "Giacometti Art Walk" dort ein virtuelles Freilichtmuseum besuchen, in dem sie Künstler der Familie Giacometti und ihre Kollegen treffen. Es erwarten sie Kurzspielfilme, historische Texte, geografisch lokalisierte Kunstwerke und mehr.
giacomettiartwalk.com


Digitale Forschung

Plattform

iDAI.publications ist eine Open-Access-Plattform für digital verfügbare Zeitschriften und Monographien des Deutschen Archäologischen Instituts. Bisher werden hier die Zeitschriften „Archäologischer Anzeiger“, „Chiron“ und „e-Forschungsberichte“ gelistet.
open-access.net, iDAI.publications

Erfahrungsbericht

Im DFG-Projekt „Virtualisierung von Skulptur. Rekonstruktion, Präsentation, Installation“ kooperierten Kunstgeschichte, Medienwissenschaft und Informatik, um die komplexen Skulpturengruppen Gianlorenzo Berninis in der Villa Borghese zu virtualisieren.
Jens Schröter: »Virtualisierung von Skulptur«. Ein kurzer Erfahrungsbericht. In: Wie Digitalität die Geisteswissenschaften verändert: Neue Forschungsgegenstände und Methoden. Hg. von Martin Huber / Sybille Krämer. 2018 (= Sonderband der Zeitschrift für digitale Geisteswissenschaften, 3). text/html Format. DOI: 10.17175/sb003_011
zfdg.de

Portal

„Essential Vermeer“ nutzt das Internet und Technologien, um die Kunst, das Leben und das kulturelle Milieu von Johannes Vermeer umfassend darzustellen. Der US-amerikanische Kunsthistoriker Jonathan Janson möchte hier zu informierten Diskussionen anregen und sich mit internationalen Kollegen und Kolleginnen sowie Institutionen austauschen.
essentialvermeer.com

Edition

Gegen Ende des 12. Jahrhunderts entstand eine kurze, legendenhafte Erzählung von der wundersamen Heilung eines Aussatzkranken. Die elektronische Edition des Klassikers „Der arme Heinrich“ von Hartmanns von Aue bietet verschiedene Fassungen und ihre Übersetzungen. Dazu gibt es die virtuelle Handschriftenbibliothek, digitale Abbildungen der Handschriften und Fragmente sowie deren Transkriptionen.
digi.ub.uni-heidelberg.de


Digitale Lehre

Anpassen ans Training

Auf dem Portal von FOSTER – FACILITATE OPEN SCIENCE TRAINING FOR EUROPEAN RESEARCH – wird unter anderem eine Reihe von Materialien für die Organisation von eigenem Training zur Verfügung gestellt, beispielsweise das „Open Science Training Handbook“, Illustrationen, Präsentationen und Videos.
fosteropenscience.eu

Gestalten im Film

Fünf interaktive Anwendungen geben Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern Einblicke in filmische Gestaltungsmittel und machen Musik, Filmschnitt und Perspektive erfahrbar. Mit der App „TopShot“ will die Initiative FILM+SCHULE NRW die Analysekompetenz unterstützen und zum produktiven Umgang mit bewegten Bildern anregen.
schulministerium.nrw.de, filmundschule.nrw.de

Leben am Wald

Henry David Thoreau, amerikanischer Schriftsteller und Philosoph, wohnte zwei Jahre, zwei Monate und zwei Tage in einer Schindelhütte am Walden Pond in Concord, Massachusetts. Das Spiel „Walden“ beginnt, als er dorthin zieht und sein Experiment startet. Es ist kein Lernspiel, aber es kann zum Lernen vieler Aspekte in verschiedenen Fächern genutzt werden. Wie wird im Lehrplan-Leitfaden erläutert. Für den Einsatz im Unterricht können kostenlose Testlizenzen angefordert werden.
waldengame.com

Programmieren im Nu

Schon seit Jahren setzen Design-Dozenten und -Dozentinnen in der Ausbildung die kostenlose Programmierumgebung „Processing“ ein, weil selbst die ersten Zeilen Code auf Knopfdruck sichtbare Erfolgserlebnisse produzieren.
heise.de, processing.org

Angelika Zahn hat eine Liste von Apps für Tablet und Smartphone zusammengestellt, mit denen Kinder fast nebenbei einfachstes Programmieren lernen.
codingkids.de


Digitaler Remix

Maschinell kreativ irritierend

Er automatisiert den menschlichen kreativen Prozess und will über ungezügelte und irritierende Assoziationen zu neuen Ideen anregen. Der Predictive Art Bot ist ein Algorithmus, der in verschiedenen Bereichen wie Politik, Umwelt, Innovation, Kultur, Aktivismus oder Gesundheit neue Trends in den Nachrichtenquellen beobachtet, Schlüsselwörter identifiziert und kombiniert.
disnovation.org, predictiveartbot.com


prometheus-Zahlen

1.757.546 Bilder * 94 Datenbanken * 164 Lizenzierte Institutionen * 7.848 Persönliche Zugänge * 40.510 Bildsammlungen * 528 Öffentliche Bildsammlungen * 3.983 Präsentationen * 9.341 Favoriten * 1.063 Bilduploads * 36.252 Bildbewertungen * 974 Kommentare * 1.554 Follower bei Twitter * 1.499 „Gefällt-Mir“-Angaben bei Facebook * 973 Abonnent/innen bei Instagram * 89 Follower bei Google+

prometheus-Suchbegriffe

Top 10 x(y)z-Begriffe im Juli

ziesar (43) * zauberflöte schinkel (31) * zisa (25) * zauberflöte (24) * zeitalter (24) * zeus (20) * zwerge (15) * xaver (14) * zander (14) * zenobia (13)


Call for...

24.08.2018 Call for Papers „3-D-Digitalisierung von Kulturgut“
31.08.2018 Call for Papers „Understanding...iconic cultural images in the digital world“

01.09.2018 Call for Papers „Digital Twins. Kulturerbe - Materialität – Virtualität“
10.09.2018 Call for Papers „Bibliotheken verändern“
17.09.2018 Call for Papers „Special Issue On ‘Walking Simulators’“
30.09.2018 Call for Papers „Digital Humanities: multimedial und multimodal“
30.09.2018 Call for Papers „#4 Digital Transformation of Institutions“

Ende September Einreichungsende „Clip it, Cut it, Share it! ...FernUniversität in Hagen“

01.10.2018 Call for Posters „Open Access Week 2018“

Call for Papers „Das ist Netzpolitik!“
Call for Submissions „Art UK GIF collection“


Termine

20.08.2018 Workshop on Data Science for Digital Art History, London
21.08.2018 Coding da Vinci - Open Data, Open Minds, Frankfurt am Main
22.08.2018 25. Berliner DH-Rundgang, Berlin
23.08.2018 Open Call: Workshop „Fehlt was?“ Berlin
23.08.2018 PICTAnight zur Videorechteklärung, Hamburg
27.-29.08.2018 Summer School „Wissenschaft kommunizieren!“ Mannheim
27.-29.08.2018 OER- und IT-Sommercamp #Hack4OER, Weimar
28.08.2018 Visual History of Education, Berlin
28.08.2018 Pictura Paedagogica Online: Educational Knowledge in Images, Berlin

03.-07.09.2018 ECER 2018, Bozen
03.-08.09.2018 DAHSS – Digital Art History Summer School, Malaga
06.09.2018 Digitale Kultur / Kultur des Digitalen, Düsseldorf
06.-07.09.2018 17. Internationale ILIAS-Konferenz, Luzern
06.-07.09.2018 Forum Citizen Science 2018, Frankfurt am Main
06.-08.09.2018 ...Objektwissenschaftliche Ansätze der Sammlungsforschung, Tübingen
06.-10.09.2018 Ars Electronica Festival “Error – The Art of Imperfection”, Linz
08.-14.09.2018 Where Computer Vision Meets Art, München
10.-11.09.2018 Text as a Graph, Göttingen
10.-13.09.2018 Digitalisierungs(wahn)Sinn? Frankfurt am Main
11.-13.09.2018 Webkongress Erlangen (WKE), Erlangen
12.-13.09.2018 Science, Technology and Innovation (STI) Conference 2018, Leiden
12.-14.09.2018 Digitalisierung und Hochschulentwicklung, Essen
13.-14.09.2018 Digital Academics Summit 2018, Leipzig
13.-15.09.2018 Knotenpunkte – Universitätssammlungen und ihre Netzwerke, Mainz
17.09.2018 Workshop “Nachhaltigkeit Digitaler Editionen”, Düsseldorf
17.-21.09.2018 Edirom Summer School 2018, Paderborn
19.09.2018 Schnittstellen – Interfaces des Digitalen, Frankfurt am Main
19.-21.09.2018 EDV-Tage Theuern 2018 "Online publizieren", Kümmersbruck
19.-21.09.2018 DARIAH-DE Grand Tour 2018, Darmstadt
19.-22.09.2018 Digital Cultures: Knowledge / Culture / Technology, Lüneburg
20.-22.09.2018 OpenGLAM Kulturhackathon 2018, St. Pölten
21.09.2018 Das ist Netzpolitik! Berlin
21.-22.09.2018 OpenCon Switzerland, Bern
21.-23.09.2018 #HackYourCampus, Berlin
21.-28.09.2018 #Shaping the Digital Turn, Berlin
24.-26.09.2018 Open-Access-Tage, Graz
24.-27.09.2018 iPRES 2018, Boston und Cambridge, Massachusetts
25.09.2018 Einführung in das Programmieren für HistorikerInnen, Münster
25.-28.09.2018 Gespaltene Gesellschaften #histag18, Münster
26.-28.09.2018 Forschungsinfrastrukturen in den digitalen Geistes..., Bayreuth
26.-28.09.2018 The Best in Heritage, Dubrovnik
27.-28.09.2018 Digitales Kulturerbe: Zugang, Vernetzung und Darstellung, Zürich
28.-30.09.2018 #ganzohr2018, Wien
29.09.2018 CIDOC - ICOM Conference in 2018, Heraklion
29.09.2018 Christoffel reloaded, Bern

03.10.2018 Understanding...iconic cultural images in the digital world, London
04.-06.10.2018 Digital Art History between the Campus and the Community, Lincoln
05.-07.10.2018 WikiCon 2018, St. Gallen
08.-10.10.2018 CLARIN Annual Conference 2018, Pisa
09.-12.10.2018 International Summer School (ISS) Annotate! #ISS_mz18, Mainz
11.-12.10.2018 Lernprozess im Fokus: Forschung zu digitalen Medien..., Tübingen
12.-13.10.2018 Communicating the Past in the Digital Age. Digital methods for..., Köln
17.10.2018 Forschungsdatenmanagement – künftige Entwicklungen..., Berlin


prometheus-Bildserie

"Joan Jonas. Performance-Pionierin"



prometheus-bildarchiv.de