Newsletter 2018 / 16



Bilder publizieren

prometheus - Das verteilte digitale Bildarchiv für Forschung & Lehre
prometheus-bildarchiv.de


Liebe Abonnentinnen, liebe Abonnenten,

im nächsten Jahr, vom 25. bis 29. März 2019, geht die 6. Jahrestagung des Verbandes „Digital Humanities im deutschsprachigen Raum“ (DHd) nach Frankfurt und Mainz. Zum Oberthema „Digital Humanities: multimedial und multimodal“ wird bis zum 30. September um die Einreichung von Vorschlägen für Vorträge, Poster, Panels und Workshops gebeten.


Mit herzlichen Grüßen
Ihr
prometheus-Team


... aus dem Bildarchiv

Sie wollen Abbildungen veröffentlichen?

Im Rahmen von Forschung und Lehre ist die Verwendung der über eine gemeinsame Oberfläche recherchierbaren verschiedenen Datenbankinhalte aus derzeit 94 Bilddatenbanken rechtlich abgesichert. So können die Abbildungen für Präsentationen bei Vorträgen, Referaten oder für die Unterrichtsvorbereitung frei verwendet werden. Für jede weitergehende Verwendung müssen Sie die urheberrechtlichen Ansprüche Dritter berücksichtigen und die Nutzungsgenehmigung einholen. prometheus selbst besitzt keine Bildrechte und kann daher auch keine Publikationsgenehmigung erteilen. Aber wir versuchen, Ihnen Informationen über die Herkunft der einzelnen Abbildung zu geben und so bei Ihrer Suche nach dem Rechteinhaber oder der Rechteinhaberin behilflich zu sein. An jedem Bild finden Sie über den Button § die „Bildrechts- und Publikationsinformation“ für das Bild. Wenn Sie ein §* an dem Bild erkennen, haben Sie die Möglichkeit, die Publikationsgenehmigung direkt per Klick vom Rechteinhaber, z.B. bei der Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte, Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin, einzuholen. Sie können hier Angaben zu Ihrer Publikation machen, die dann direkt an den jeweiligen Bildgeber und Rechteinhaber verschickt werden. Und bei den 19 eingebundenen Open Access Datenbanken finden Sie in den Metadaten unter „Bildrecht“ häufig einen Hinweis auf die Lizenz, teilweise auch den direkten Link zu den Erläuterungen der Nutzungsbedingungen des unter der jeweiligen Lizenz stehenden Bildes, zum Beispiel zur CC0 1.0.


Digitale Bilderwelten

Digitalisierte Funde

Von 2003 bis 2012 hatten Archäologen und Archäologinnen in Amsterdam aufgrund des Baus einer neuen U-Bahn-Linie die Gelegenheit, ein trockengelegtes Flussbett der Amstel systematisch zu untersuchen. Gefunden haben sie 700.000 Objekte aus der Zeit von -119.000 bis 2005, die jetzt von allen online auf dem Portal "Below the Surface" zu recherchieren, zu betrachten, zu sammeln, zu bearbeiten und zu teilen sind.
belowthesurface.amsterdam

Virtueller Hausbesuch

Nicht nur Architektur-Liebhaber besuchen gerne Taliesin West, ein Wohn- und Atelierhaus etwas außerhalb von Scottsdale im US-Bundesstaat Arizona. Die Anlage war das Winterquartier des amerikanischen Architekten Frank Lloyd Wright. Jetzt ist dieser Ausflug in die Wüste auch virtuell möglich. Mit einem 3D-Laserscanner haben die Frank Lloyd Wright Foundation und das Schweizer Unternehmen Leica Geosystems eine umfassende Rundgang-Tour durch Taliesin West entwickelt.
mnn.com, franklloydwright.org

Sichtbare VR-Kunst

Seit September 2017 ist die Webplattform „Radiance“ mit Virtual-Reality-Kunstwerken, unterteilt nach Künstlerinnen/Künstlern, Kategorien und Plattformen, für Recherchen frei zugänglich. Sie wurde von Philip Hausmeier und Tina Sauerländer ins Leben gerufen, um VR-Kunst mehr Sichtbarkeit zu ermöglichen.
vrodo.de, radiancevr.co

Verborgene Kirchenlandschaft

Geschlossen, abgerissen, umgenutzt, abgegeben oder bedroht kann der Status der Kirchen auf der virtuellen Karte „invisibilis“ sein. Kirchen, die auf diese Weise sichtbar werden und bleiben.
moderne-regional.de


Digitale Forschung

bloggen, twittern

Ulla Menke ist in der Geschäftsstelle der Max Weber Stiftung zuständig für das Community Management von de.hypotheses, dem deutschsprachigen Portal für Blogs in den Geisteswissenschaften. Im Gespräch erläutert sie unter anderem die vielfältigen Möglichkeiten, die wissenschaftliches Bloggen bereithält.
gab.hypotheses.org
Stephan Porombka, Professor für Texttheorie und Textgestaltung an der Universität der Künste in Berlin, ist seit 2012 bei Twitter. Für ihn ist es dort vor allem die kommunikative Art zu schreiben das Neue und Interessante.
deutschlandfunkkultur.de

Aktuelle Forschungsergebnisse

Propylaeum-DOK ist eine Publikationsplattform der Universitätsbibliothek Heidelberg, die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern weltweit die Möglichkeit bietet, ihre Veröffentlichungen aus allen Fachbereichen der Altertumswissenschaften kostenlos und in elektronischer Form nach den Grundsätzen des Open Access im WWW verfügbar zu machen.
archiv.ub.uni-heidelberg.de

Historische Zeitungen

Seit gut einem Monat ist das frei zugängliche Zeitungsportal NRW mit digitalisierten historischen Zeitungen von 1801–1945 online. Zur Erforschung der Regional- und Ortsgeschichte sowie von weltgeschichtlichen Ereignissen können nicht nur Wissenschaftler/-innen auf das stetig wachsende Angebot über Raum- und Zeitzugänge zugreifen.
ulb.uni-muenster.de, zeitpunkt.nrw

Klassische Mythologie

Digitalisierte antike Objekte und Fotografien, die beim Studium der bildlichen Darstellungen von Mythen, Legenden, religiösen Kulten und Riten des Altertums entstanden sind, werden auf dem Portal WebLIMC der Universität Basel in drei Teilen bereitgestellt: Digital LIMC, LIMC France und LIMC Greece. Das Urheberrecht an den Bildern haben die Einrichtungen. Nicht alle haben einer Veröffentlichung zugestimmt. Für eine Weiterverwendung der veröffentlichten Bilder ist eine Genehmigung des jeweiligen Urheberrechtsinhabers einzuholen.
weblimc.org


Digitale Lehre

Lehr-Lern-Karte

Einige der an deutschen Hochschulen eingesetzten Lehr-Lern-Szenarien, die digitale Medien verwenden, sind in der bisherigen Digital Learning Map abgebildet. Die Sammlung ist Teil des vom BMBF geförderten Projekts Digital Learning Map 2020. Im Projekt am Leibniz-Institut für Wissensmedien in Tübingen sollen Faktoren identifiziert werden, die digitale Hochschulbildung erfolgreich machen.
e-teaching.org

Chancengerechtigkeit

Können digitale Medien das personalisierte Lernen unterstützen, indem sie zum Beispiel den Wissensstand prüfen und Lerninhalte anpassen? Diese Frage hat ein internationales Forschungsteam im Auftrag der Robert Bosch Stiftung untersucht.
bosch-stiftung.de, Studie

Geschichtsvermittlung

In den vergangenen beiden Monaten gab es auf dem „blog // zeitenblicke“, ein Blog am Kölner Lehrstuhl für die Geschichte der Frühen Neuzeit, als Themenschwerpunkt das Medium App. Gastbeiträge zeigen unterschiedliche Perspektiven auf, von den konkreten Erfahrungen aus der Sicht von Schüler/-innen sowie ihres Geschichtslehrer bis hin zu übergreifenden Überlegungen eines App-Einsatzes zur Geschichtsvermittlung.
blog-zeitenblicke.uni-koeln.de

Medienbildung

Lehrerinnen und Lehrer haben keine Wahl. Sie müssen sich auf die Digitalisierung einlassen. Der Studienrat Bob Blume bloggt, twittert, hat einen eigenen YouTube-Kanal und spricht mit LEAD über den Wandel in der Bildung.
lead-digital.de


Digitaler Remix

Vergangenheit in Farbe

Mit einem grafischen Tablet und einer Maus, den Dana Keller wie einen Stift in der Hand halten und damit direkt auf den Bildschirm malen kann, koloriert der Archivar Schwarzweiß-Fotos aus unserer Historie. Die Auswahl der Farben entscheidet er aufgrund von "Educated Guessing" – faktenbasierter Vermutung.
deutschlandfunkkultur.de


prometheus-Zahlen

1.755.332 Bilder * 94 Datenbanken * 163 Lizenzierte Institutionen * 7.833 Persönliche Zugänge * 40.488 Bildsammlungen * 524 Öffentliche Bildsammlungen * 3.981 Präsentationen * 9.339 Favoriten * 1.062 Bilduploads * 36.223 Bildbewertungen * 974 Kommentare * 1.552 Follower bei Twitter * 1.499 „Gefällt-Mir“-Angaben bei Facebook * 972 Abonnent/innen bei Instagram * 89 Follower bei Google+

prometheus-Suchbegriffe

Top 10 im Juli

adam eva (186) * maria lassnig (143) * august sander (142) * spiegel (121) * eichstätt (117) * caspar david friedrich (114) * tintoretto (110) * theodor de bry (109) * selbstportrait (107) * stundenbuch der maria von burgund (106)


Call for...

15.08.2018 Bewerbungsschluss „Edirom-Summer-School 2018“
24.08.2018 Call for Papers „3-D-Digitalisierung von Kulturgut“
31.08.2018 Call for Papers „Understanding...iconic cultural images in the digital world“

01.09.2018 Call for Papers „Digital Twins. Kulturerbe - Materialität – Virtualität“
30.09.2018 Call for Papers „Digital Humanities: multimedial und multimodal“

Ende September Einreichungsende „Clip it, Cut it, Share it! ...FernUniversität in Hagen“

01.10.2018 Call for Posters „Open Access Week 2018“

Call for Papers „Das ist Netzpolitik!“
Call for Submissions „Art UK GIF collection“


Termine

06.-07.08.2018 Archiving Intangible Cultural Heritage & Performing Arts:..., Lausanne
09.08.2018 Daten vernetzen, Ressourcen verknüpfen. Neue Herausforderungen, Gotha
13.-17.08.2018 Game Studies Triple Conference, Kopenhagen
20.08.2018 Workshop on Data Science for Digital Art History, London
21.08.2018 Coding da Vinci - Open Data, Open Minds, Frankfurt am Main
27.-29.08.2018 Summer School „Wissenschaft kommunizieren!“ Mannheim
28.08.2018 Visual History of Education, Berlin
28.08.2018 Pictura Paedagogica Online: Educational Knowledge in Images, Berlin

03.-07.09.2018 ECER 2018, Bozen
03.-08.09.2018 DAHSS – Digital Art History Summer School, Malaga
06.09.2018 Digitale Kultur / Kultur des Digitalen, Düsseldorf
06.-07.09.2018 17. Internationale ILIAS-Konferenz, Luzern
06.-07.09.2018 Forum Citizen Science 2018, Frankfurt am Main
06.-08.09.2018 ...Objektwissenschaftliche Ansätze der Sammlungsforschung, Tübingen
06.-10.09.2018 Ars Electronica Festival “Error – The Art of Imperfection”, Linz
08.-14.09.2018 Where Computer Vision Meets Art, München
10.-11.09.2018 Text as a Graph, Göttingen
10.-13.09.2018 Digitalisierungs(wahn)Sinn? Frankfurt am Main
12.-13.09.2018 Science, Technology and Innovation (STI) Conference 2018, Leiden
12.-14.09.2018 Digitalisierung und Hochschulentwicklung, Essen
13.-15.09.2018 Knotenpunkte – Universitätssammlungen und ihre Netzwerke, Mainz
17.-21.09.2018 Edirom Summer School 2018, Paderborn
19.09.2018 Schnittstellen – Interfaces des Digitalen, Frankfurt am Main
19.-21.09.2018 EDV-Tage Theuern 2018 "Online publizieren", Kümmersbruck
19.-21.09.2018 DARIAH-DE Grand Tour 2018, Darmstadt
19.-22.09.2018 Digital Cultures: Knowledge / Culture / Technology, Lüneburg
20.-22.09.2018 OpenGLAM Kulturhackathon 2018, St. Pölten
21.09.2018 Das ist Netzpolitik! Berlin
21.-23.09.2018 #HackYourCampus, Berlin
21.-28.09.2018 #Shaping the Digital Turn, Berlin
24.-26.09.2018 Open-Access-Tage, Graz
24.-27.09.2018 iPRES 2018, Boston und Cambridge, Massachusetts
25.09.2018 Einführung in das Programmieren für HistorikerInnen, Münster
25.-28.09.2018 Gespaltene Gesellschaften #histag18, Münster
26.-28.09.2018 Forschungsinfrastrukturen in den digitalen Geistes..., Bayreuth
26.-28.09.2018 The Best in Heritage, Dubrovnik
27.-28.09.2018 Digitales Kulturerbe: Zugang, Vernetzung und Darstellung, Zürich
29.09.2018 CIDOC - ICOM Conference in 2018, Heraklion
29.09.2018 Christoffel reloaded, Bern

03.10.2018 Understanding...iconic cultural images in the digital world, London


prometheus-Bildserie

"James Turrell. Langzeitprojekt „Roden Crater“"



prometheus-bildarchiv.de