Newsletter 2018 / 15



Einfach suchen

prometheus - Das verteilte digitale Bildarchiv für Forschung & Lehre
prometheus-bildarchiv.de


Liebe Abonnenten, liebe Abonnentinnen,

an den Universitäten hat die vorlesungsfreie Zeit begonnen und in den meisten Bundesländern sind schon Schulferien. Nicht für alle bedeutet das direkt Urlaub und freie Zeit. Allen, die sich noch auf Prüfungen vorbereiten oder Arbeiten erstellen, wünschen wir viel Erfolg und zumindest zwischendurch ein bisschen Zeit, den Sommer zu genießen. Auch allen anderen wünschen wir eine gute (Urlaubs-)Zeit.


Mit herzlichen Grüßen
Ihr
prometheus-Team


... aus dem Bildarchiv

Einfach suchen

Wir bieten Ihnen bei prometheus zwei unterschiedliche Suchen: die einfache Suche mit nur einem Eingabefeld und die erweiterte Suche. Mit der einfachen Suche haben Sie die Möglichkeit, schnell und unkompliziert über alle Felder nach Ihren Suchbegriffen zu suchen. Die erweiterte Suche ermöglicht die Suche nach Kombinationen verschiedener Kategorien. Eine Verknüpfung erfolgt hier durch die booleschen Operatoren „und“, „oder“, „und nicht“: Raffael oder Leonardo und nicht Madonna.

Prof. Dr. Dirk Lewandowski erklärt das Boolesche Model, Search Studies.
Boolesche Operatoren: Schlau suchen - schneller finden, Universitätsbibliothek Bern.

Bei allen Suchanfragen können Sie Ihre Suche über die Suchsyntax weiter differenzieren. Und hier wollen wir mal etwas genauer hinsehen. Wenn Sie beispielsweise einen Suchbegriff mit ~ markieren, wird „unscharf“ gesucht, d.h. es werden auch Wörter ähnlicher Schreibweise mit in die Suche einbezogen. Geben Sie beispielsweise „Gaugun~“ ein, wird „Gauguin“ gefunden. Das hier zugrunde liegende Berechnungsverfahren, auch Algorithmus genannt, fasst Vokale zusammen und bildet Cluster, nach denen gesucht wird. Es beruht auf der Levenshtein-Distanz, die übrigens auch bei der Rechtschreibprüfung verwendet wird. Wenn Sie nicht sicher sind, ob van Gogh „Vincent“ oder „Vinzent“ heißt, können Sie mit Wildcard suchen: „Vin?ent“. Weitere spezielle Syntaxelemente finden Sie hier. Darüber hinaus können Sie mit der Auswahl von Bilddatenbanken Ihre Suchergebnisse auf bestimmte Bereiche einschränken.


Digitale Bilderwelten

Deutsch-jüdische Geschichte online

Am Beispiel von ausgewählten Quellen zeigt die vom Institut für die Geschichte der deutschen Juden realisierte Online-Quellenedition „Hamburger Schlüsseldokumente zur deutsch-jüdischen Geschichte“ zentrale Aspekte der jüdischen Geschichte Hamburgs von der frühen Neuzeit bis in die Gegenwart. In der Online-Ausstellung „Jüdisches Leben seit 1945“ wird die jüdische Geschichte nach dem Holocaust und dem Nationalsozialismus näher betrachtet.
juedische-geschichte-online.net

Versailles in 3D

Im Projekt „Versailles 3D“ wurden von Google und dem Versailles-Team verschiedenste Inhalte digitalisiert, unter anderem fünf maßstabsgetreue Modelle in 3D zu verschiedenen Zeiten von 1624 bis 2012.
Tausende von historischen Plänen werden im Forschungsprojekt „Verspera“ die Basis für ein 3D-Modell des Palasts von Versailles sein, in dem die Veränderungen über die Zeit, die Erweiterungen und Umbauten, sichtbar sind.
versailles3d.com, culturebox.francetvinfo.fr, verspera.hypotheses.org

Kulturerbe in 3D

Interaktive Webpräsentationen von hochauflösenden 3D-Modellen ermöglicht das Open-Source-Softwarepaket „3D Heritage Online Presenter“, kurz: „3DHOP“. Museumskurator/-innen mit etwas IT-Erfahrung sowie erfahrene Webdesigner/-innen gehören zur Zielgruppe des Produkts der Forschungsgruppe „Visual Computing Lab“ am Institute of Information Science and Technologies (ISTI) in Pisa.
3dhop.net/

Bilderflut rund ums Museum

Ryan Dodge ist Digital Engagement Strategist des Royal Ontario Museum im kanadischen Toronto. Er erläutert die Strategien sowie die bisherigen Erfahrungen des Museums mit user-generated-content (USG) und erklärt, welche Vorteile die durch die Besucher/-innen erstellten Medieninhalte für das Museum haben.
museum-id.com, rom.on.ca


Digitale Forschung

Digitalisierung

An der Österreichischen Akademie der Wissenschaften werden die Bestände des Hauses in verschiedenen Projekten digitalisiert und online für jedermann zugänglich gemacht. Im Interview erzählt Sibylle Wentker, Leiterin von Bibliothek, Archiv und Sammlungen der ÖAW, was heute schon online ist und was zukünftig wie im Netz für die Forschung bereit stehen wird.
oeaw.ac.at

Tagging

Beliebte digitale Citizen Science-Formate sind Tagging-Projekte. Viele Menschen versehen online digitalisierte Objekte mit Schlagworten. Über ein automatisiertes Mehr-Augen-Prinzip wird dabei die Qualität der Tags gesichert. Die Redaktion von „Bürger Künste Wissenschaft“ hat eine Liste erstellt, mit Projekten wie ARTigo und Tag. Check. Score.
bkw.hypotheses.org

Digitale Werkzeuge

Stefanie Hardick beschreibt die Forschung zur Akustik des Forum Romanum. Ein interdisziplinäres Team von der Humboldt-Universität zu Berlin und der Technischen Universität Berlin untersuchte mit digitalen Modellen und Werkzeugen, wie viel das Publikum von der Gestik und Mimik der Redner je nach Tribünenstandort sah, und ob die Redner auch gut zu verstehen waren. Es wurde beispielsweise der Nachweis erbracht, dass das Forum auch aus akustischen Gründen umgebaut wurde.
berlin-university-alliance.de

Online-Plattform

Jenseits von konventionellen Kategorien und Gattungsgrenzen präsentierte „Der Sturm“ zu Beginn des 20. Jahrhunderts die neuesten Werke aus Kunst und Literatur, die heute zum Kanon der klassischen Moderne zählen. Die Fülle der verstreut liegenden, digital verfügbaren Quellenbestände des avantgardistischen Kunst-Unternehmens werden auf einer neuen Plattform des Forschungsprojekts „DER STURM – Digitale Quellenedition zur Geschichte der internationalen Avantgarde“ zusammengeführt.
adwmainz.de, sturm-edition.de


Digitale Lehre

MOOCs produzieren, anbieten, anrechnen

“Digital anerkannt” ist eine Überblicksstudie zur Anerkennung und Anrechnung von MOOCs, in der zahlreiche Beispiele aus der Praxis skizziert sind und konkrete Handlungen für Hochschulen, Studierende, MOOC-Anbieter und Hochschulpolitik empfohlen werden.
digitalisierung-bildung.de

OER erstellen, einsetzen, nutzen

Teil des Projekts „Open Educational Resources Labs“ sind Dialog-Veranstaltungen, in denen verschiedene Interessenvertreter/-innen der Universität zu Köln gemeinsam Themen- und Fragestellungen zu OER in der Lehramtsausbildung bearbeiteten. Dieser Multistakeholder-Dialog ist abgeschlossen und die vorläufigen Ergebnisse sind online.
oerlabs.de

Games diskutieren, spielen, beschreiben

Können Computer-Spiele Studierenden beim Lernen über historische Ereignisse helfen? Wissenschaftler an der Adullah Gul Universität in der Türkei entwickelten einen Einführungskurs in Geschichte mit einer Reihe von Spielen und testeten mit Studierenden, wann sie am meisten von welchem Spielprinzip profitieren.
heise.de

Videos bearbeiten, teilen, integrieren

Zum Schuljahr 2018/2019 startet der öffentlich-rechtliche Kultursender ARTE die neue Digitalplattform EDUC’arte. Nach einer Anmeldung erhalten Lehrende für den Unterricht Zugriff auf mehr als 850 Videos in deutscher und französischer Sprache. Das Angebot der Filme, die auch herunterzuladen und offline nutzbar sind, wird stetig erweitert. Dazu gibt es eine Reihe von Funktionen, ausgelegt auf die Bedürfnisse des schulischen Unterrichts. So können Filme geschnitten und mit eigenen Audio-, Text- oder Videokommentaren oder auch Infografiken und Quizeinheiten ergänzt werden.
excitingedu.de, educ.arte.tv


Digitaler Remix

Aktuelle Roboterkunst

Über 100 Einsendungen von 19 Teams aus der ganzen Welt gab es zum dritten RobotArt-Wettbewerb in diesem Jahr. Die Kunst reichte von Originalarbeiten, die mit künstlicher Intelligenz erzeugt wurden, bis hin zu Kunst mit menschlicher Beteiligung, etwa bei der Bedienung eines Roboterarms. Mit seinen KI-generierten abstrakten Portraits und der neu gestalteten Version von Paul Cezannes "Houses at the Estaque" erreichte der amerikanische Künstler Pindar Van Arman den ersten Platz.
smithsonianmag.com, robotart.org


prometheus-Zahlen

1.775.683 Bilder * 94 Datenbanken * 163 Lizenzierte Institutionen * 7.836 Persönliche Zugänge * 40.450 Bildsammlungen * 523 Öffentliche Bildsammlungen * 3.981 Präsentationen * 9.361 Favoriten * 1.061 Bilduploads * 36.206 Bildbewertungen * 973 Kommentare * 1.553 Follower bei Twitter * 1.499 „Gefällt-Mir“-Angaben bei Facebook * 963 Abonnent/innen bei Instagram * 89 Follower bei Google+

prometheus-Suchbegriffe

Top 10 W-Begriffe im Juni

walter gropius (88) * walker evans (72) * westminster abbey (60) * wolfgang tillmans (55) * wunderkammer (49) * william turner (44) * wienhausen (41) * wiener genesis (35) * walter cahn (34) * wilhelm lehmbruck: der gestürzte (27)


Call for...

27.07.2018 Call for Papers "GNDCon 2018"
31.07.2018 Bewerbungsschluss „Dieter Baacke Preis“
31.07.2018 Call for Papers „Das Kunstmuseum im digitalen Zeitalter“
31.07.2018 Call for Papers „Vom E-Learning zur Digitalisierung – Mythen, Realitäten...“
31.07.2018 Call for Papers „Playing Utopia – Futures in Digital Games“

15.08.2018 Bewerbungsschluss „Edirom-Summer-School 2018“
24.08.2018 Call for Papers „3-D-Digitalisierung von Kulturgut“

01.09.2018 Call for Papers „Digital Twins. Kulturerbe - Materialität – Virtualität“

Call for Papers „Das ist Netzpolitik!“
Call for Submissions „Art UK GIF collection“


Termine

24.07.2018 Unterricht mit digitalen Medien gestalten, Frankfurt am Main
25.-27.07.2018 Summerschool „Hochschullehre im digitalen Zeitalter gestalten“, Berlin
30.07.-03.08.2018 Monitoring Heritage 2018 - International Summer School, Bamberg

06.-07.08.2018 Archiving Intangible Cultural Heritage & Performing Arts:..., Lausanne
09.08.2018 Daten vernetzen, Ressourcen verknüpfen. Neue Herausforderungen, Gotha
13.-17.08.2018 Game Studies Triple Conference, Kopenhagen
20.08.2018 Workshop on Data Science for Digital Art History, London
21.08.2018 Coding da Vinci - Open Data, Open Minds, Frankfurt am Main
27.-29.08.2018 Summer School „Wissenschaft kommunizieren!“ Mannheim
28.08.2018 Visual History of Education, Berlin
28.08.2018 Pictura Paedagogica Online: Educational Knowledge in Images, Berlin

03.-08.09.2018 DAHSS – Digital Art History Summer School, Malaga
06.09.2018 Digitale Kultur / Kultur des Digitalen, Düsseldorf
06.-07.09.2018 17. Internationale ILIAS-Konferenz, Luzern
06.-07.09.2018 Forum Citizen Science 2018, Frankfurt am Main
06.-08.09.2018 ...Objektwissenschaftliche Ansätze der Sammlungsforschung, Tübingen
06.-10.09.2018 Ars Electronica Festival “Error – The Art of Imperfection”, Linz
08.-14.09.2018 Where Computer Vision Meets Art, München
12.-13.09.2018 Science, Technology and Innovation (STI) Conference 2018, Leiden
12.-14.09.2018 Digitalisierung und Hochschulentwicklung, Essen
13.-15.09.2018 Knotenpunkte – Universitätssammlungen und ihre Netzwerke, Mainz
17.-21.09.2018 Edirom Summer School 2018, Paderborn
19.09.2018 Schnittstellen – Interfaces des Digitalen, Frankfurt am Main
19.-21.09.2018 EDV-Tage Theuern 2018 "Online publizieren", Kümmersbruck
19.-21.09.2018 DARIAH-DE Grand Tour 2018, Darmstadt
19.-22.09.2018 Digital Cultures: Knowledge / Culture / Technology, Lüneburg
20.-22.09.2018 OpenGLAM Kulturhackathon 2018, St. Pölten


prometheus-Bildserie

"Landschaftsporträts. August Sander"



prometheus-bildarchiv.de