Newsletter 2018 / 08



Nachts im Archiv

prometheus - Das verteilte digitale Bildarchiv für Forschung & Lehre
prometheus-bildarchiv.de


Liebe Abonnentinnen, liebe Abonnenten,

im nächsten Jahr, Ende März wird der XXXV. Deutsche Kunsthistorikertag in Göttingen stattfinden. Bis zum 25. Mai 2018 können im Rahmen des Call for Papers Bewerbungen für insgesamt 64 Vorträge eingereicht werden. Da der Arbeitskreis Digitale Kunstgeschichte jetzt zu einem offiziellen Teil der Verbandsstruktur und des Kunsthistorikertages geworden ist, werden die Beiträge zur Veranstaltung des Arbeitskreises ebenfalls ausgeschrieben. Und das Tagungsthema ist ein idealer Ausgangspunkt für die Diskussion aktueller Tendenzen in den Digital Humanities, der Digitalen Kunstgeschichte, weil diese durch die bildliche und räumliche Repräsentation und die konkrete formale Erfassung von Werken auch eine erneute Hinwendung zum materiellen Objekt mit sich bringen: „Zu den Dingen“.


Mit herzlichen Grüßen
Ihr
prometheus-Team


... aus dem Bildarchiv

Nachts im Archiv

prometheus ist auch nachts aktiv. Denn in der Zeit, in der die Anwendung von Ihnen nicht mehr ganz so stark genutzt wird, starten unsere vielen kleinen Helferlein ihre Arbeit und verrichten ihre Jobs im Bildarchiv wieder und wieder. Über sogenannte Cronjobs werden Skripte angestoßen, die verschiedene Tätigkeiten ausführen. Tätigkeiten, wie Logfiles auswerten, Speicherplatz wieder freigeben (z.B. den Cache leeren) oder auch E-Mails verschicken, die eine Zusammenfassung über die Serveraktivitäten und -zustände des letzten Tages geben. Einmal definiert werden diese Cronjobs dann zu den angegebenen Zeiten, eben nachts, vom System automatisch durchgeführt.
Außerdem sind auf unseren Servern verschiedene Monitoring-Tools (Icinga, Ganglia) eingebunden, die unsere Server nicht nur nachts, sondern permanent überwachen und uns informieren, sobald sich der "Normalzustand" des Servers ändert. Dann können wir, wenn es beispielsweise zu einer überhöhten Serverlast kommt, schneller auf einen Notfall reagieren.


Digitale Bilderwelten

Holocaust-Dokumentation

Vorurteile und Feindseligkeiten zu widerlegen sowie den Völkermord an den Sinti und Roma zu dokumentieren, sind die Ziele vom Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma mit dem neu veröffentlichen Onlineportal „‘Rassendiagnose: Zigeuner‘. Der Völkermord an den Sinti und Roma und der lange Kampf um Anerkennung“.
zentralrat.sintiundroma.de, sintiundroma.org

Sammlungsvisualisierungen

Floor Koeleman erforscht im Rahmen ihrer Dissertation an der Universität Luxemburg die Möglichkeiten und Auswirkungen digitaler Technologien für die kunsthistorische Forschung. „Visualizing Visions“ mit Visualisierungen zum Datensatz des Amsterdamer Rijksmuseum ist ein Teil davon.
visualizingvisions.com

Traumschiff

Begleitend zur Ausstellung „Ocean Liners: Speed and Style“ stellt das Londoner Victoria and Albert Museum ein Werbeplakat mit einem Querschnitt des Ozeandampfers "Aquitania" zur virtuellen Erkundungstour im Netz bereit. Vom Promenadendeck bis zum Heizungsraum sind Originalfotos und Geschichten zu entdecken.
vam.ac.uk

Suchen nach Farben

Tausende von digitalisierten Bildern hat die Library of Congress online. Antworten auf die Frage, wie die Farbzusammensetzungen jedes Bildes innerhalb bestimmter Sammlungen sind, bietet die „Library of Congress Colors“. Bei der Auswahl einer Sammlung wie „Baseball Cards“ werden die Farbblöcke der Quellbilder angezeigt und bei der Auswahl eines Farbblocks ist das Quellbild zu sehen.
loc-colors.glitch.me

Mit Computer-Vision-Algorithmen werden beim Google-Experiment „Art Palette“ Farbtöne eines eigenen Bildes mit Kunstwerken aus aller Welt verglichen. Der Algorithmus erkennt im hochgeladenen Bild die fünf am meisten ausgeprägten Farben und zeigt Objekte, die ein ähnliches Farbschema aufweisen. Im Ergebnis werden dann vielleicht antike Vasen neben Gemälden aus dem 19. Jahrhundert und neben Farbholzschnitten aufgelistet.
artsexperiments.withgoogle.com


Digitale Forschung

Über Menschen in der Kunstgeschichte

Durchsuchbare Daten von über 2.400 Experten und Expertinnen der Kunstgeschichte bietet die neue Ausgabe des Wörterbuchs der Kunstgeschichte. Wired! Das Labor für digitale Kunstgeschichte und visuelle Kultur an der Duke University hat die Ressource überarbeitet und wird weitere Funktionen wie Filter- und Exportmöglichkeiten sowie neue und aktualisierte Einträge im Laufe des Jahres ergänzen.
dukewired.org, arthistorians.info

Zur gemeinsamen Vernetzung von Dokumenten

Mit der Online-Plattform „Recogito“ können Dokumente gemeinsam annotiert, mit anderen Datenquellen verbunden, im Netz sichtbar und die Ergebnisse als Open Data für andere nutzbar gemacht werden. Die Plattform wird von Pelagios Commons verwaltet, einer Initiative unter der Leitung des Austrian Institute of Technology, der Lancaster University und der Open University.
recogito.pelagios.org

Zur Vernetzung von Gedanken

Daniel Lüdecke bietet einen elektronischen Zettelkasten für den eigenen Computer, der sich an Niklas Luhmanns Zettelkasten orientiert. Das kostenlose Tool vereinfacht das Sammeln und Verwalten wichtiger Textstellen, Exzerpte und Gedanken sowie die anschließende Verwendung dieser Textsammlung. Verschiedene automatische und manuelle Verknüpfungsmöglichkeiten ermöglichen die Vernetzung eigener Ideen.
zettelkasten.danielluedecke.de

Über das Potential wissenschaftlicher digitaler Kooperation

Im letzten September fand die Master Class „Forschungsdaten in den Geisteswissenschaften: Nutzung und Konzepte“ im Deutschen Historischen Institut Paris statt. Bisher sind vier Videos mit Zusammenfassungen zur Veranstaltung – von den Organisatorinnen, von Studierenden und Experten – auf dem Wissenschaftsportal der Gerda Henkel Stiftung L.I.S.A. veröffentlicht.
lisa.gerda-henkel-stiftung.de


Digitale Lehre

Minutenvideos zu Kunstwerken

Insgesamt 23 ausgewählte Meisterwerke aus den Sammlungen der Pinakotheken werden in einer #Kunstminute im Video von Kuratorinnen und Kuratoren der Häuser vorgestellt werden. Kunstminuten wie die von Elisabeth Hipp zu François Bouchers Madame de Pompadour oder von Herbert W. Rott zu Franz von Lenbachs Hirtenknabe sind schon online.
pinakothek.de

Tutorials zum Forschungsdatenmanagement

Erklärvideos der Forschungsdatenmanagement-Initiative an der Humboldt-Universität zu Berlin, unter CC-BY-Lizenz, erläutern kurz und übersichtlich „Was sind Forschungsdaten?“ oder „Was sind Datenmanagementpläne?“
ub.hu-berlin.de

Diskussion zu Kulturerbe

Unter dem Motto Vollerbe, mit dem Hashtag #vollerbe ist eine Diskussion für Jugendliche gestartet, mit der die jungen Erben des Kulturerbes unter Nutzung von Social-Media-Plattformen ins Gespräch kommen sollen. Mit Posts, Tweets und Instagram-Stories können sie beschreiben und zeigen, was Kulturerbe für sie bedeutet und was nicht, welchen Blick sie auf Hochkultur haben und welche Alltagskultur sie leben. Kulturerbejahr-Poster und -Fachartikel für eine Integration in den Unterricht stehen zum Download bereit.
lehrer-online.de, #vollerbe

Anleitungen zu Algorithmen

Wie Bauanleitungen sehen sie aus, die nonverbalen Anweisungen bei IDEA. Sándor P. Fekete, Sebastian Morr und Sebastian Stiller erweitern laufend die Serie von Montageanweisungen für Algorithmen wie KWICK SÖRT, MERGE SÖRT oder ONE STRÖKE DRÅW unter der Lizenz CC by-nc-sa 4.0.
idea-instructions.com


Digitaler Remix

Animierte Grafikschnipsel

Sie gehören zu unserer täglichen Kommunikationswelt auf Social-Media-Plattformen sowie in Messenger-Programmen und sind Ausdrucksform und Kulturtechnik des Netzes. Oft digital neu zusammengestellt, nicht immer legal, zeigen die animierten Bilder viel von unserer Gefühlswelt. Zunehmend werden aber auch Gifs von Filmstudios und anderen Unternehmen zur Verbreitung zu Werbezwecken bereitgestellt. Für David Pachali ist klar, dass jetzt auch Google ihren Wert als Träger für Werbung erkannt hat, denn das Unternehmen hat die Gif-Plattform Tenor gekauft.
irights.info


prometheus-Zahlen

1.773.199 Bilder * 94 Datenbanken * 160 Lizenzierte Institutionen * 8.076 Persönliche Zugänge * 39.973 Bildsammlungen * 507 Öffentliche Bildsammlungen * 3.957 Präsentationen * 8.811 Favoriten * 1.022 Bilduploads * 35.858 Bildbewertungen * 964 Kommentare * 1.528 Follower bei Twitter * 1.501 „Gefällt-Mir“-Angaben bei Facebook * 901 Abonnenten bei Instagram * 91 Follower bei Google+

prometheus-Suchbegriffe

Top 10 im März

le corbusier (308) – max liebermann (284) – claes oldenburg (217) – mönch (189) – rastatt (181) – galla placidia (155) – bernward (153) – constable (143) – blumen (137) – yves klein (135)


Call for...

15.04.2018 Call for Papers „17. Internationale ILIAS-Konferenz“
16.04.2018 Call for Proposals „...im Fokus der Wissenschaftskommunikation“
19.04.2018 Call for Papers „Digitales Kulturerbe: Zugang, Vernetzung und Darstellung“
20.04.2018 Call for Participation „Post-Digitale Kunst und Medienkultur“
20.04.2018 Ausschreibungsende „Berliner DH-Preis 2018“
21.04.2018 Call for Papers „GMW 2018 – Digitalisierung und Hochschulentwicklung“
29.04.2018 Call for Papers „Zur Sache! Objektwissenschaftliche Ansätze der ...“
30.04.2018 Call for Submissions „GLAMWiki Conference 2018“

01.05.2018 Call for Papers „Digital Art History between the Campus and the Community“
08.05.2018 Call for Papers „Workshop on Data Science for Digital Art History“
14.05.2018 Call for Papers „From the Colosseum to the Computer“
15.05.2018 Call for Participation „information +“
15.05.2018 Call for Papers „Forschungsinfrastrukturen in den DH“
15.05.2018 Ende der Einreichungsfrist „go!digital Next Generation“
21.05.2018 Bewerbungsschluss „Dresden Summer School 2018“
25.05.2018 Call for Papers „Kunsthistorikertag: Zu den Dingen“
31.05.2018 Call for Papers „Forschung und Open Educational Resources...“
31.05.2018 Call for Papers „Digital art history - methods, practices, epistemologies“

01.06.2018 Call for Entries „VISAP’18“
01.06.2018 Call for Papers „gamescom congress“


Termine

14.-15.04.2018 Coding da Vinci Ost, Leipzig
17.04.2018 Digitalisierung ist der Anfang – Langzeitverfügbarkeit ist für die ...!, Berlin
17.04.2018 Digitales Erinnern: Zwischen Nostalgie und Zukunft , Frankfurt am Main
17.-18.04.2018 LEARNING INNOVATION Conference, Zürich
19.04.2018 PREVIEW des Ausstellungsfilms: Folge & Varianz. ..., Karlsruhe
20.04.2018 Eine Bibliothek ist eine Bibliothek – oder? Sankt Augustin
21.04.2018 Wikiversum Weltcafé, Bremen
21.04.2018 InstaMeet #meetkunstpalast, Düsseldorf
24.04.2018 Working with the British Library’s Digital Content, Data..., London
24.-25.04.2018 Vom DIARIUM zum DIGITARIUM, Wien
25.-27.04.2018 FOCUS 2018, Brandenburg an der Havel
25.-29.04.2018 A MAZE. – 7th International Games and Playful Media Festival, Berlin
26.-27.04.2018 Digitalisierung und Bildung: Potenziale und..., Tübingen
26.-28.04.2018 Zukunft: Kultur – KulturnutzerInnen von morgen, Köln

02.05.2018 The Lost Collection: Charles I and Whitehall Palace..., München
02.-04.05.2018 re:publica 18, Berlin
03.05.2018 Hybrid Talks XXX „Simulation“, Berlin
03.-04.05.2018 Workshop „Darstellbarkeit“, Gießen
03.-04.05.2018 Computer-based Approaches for the Analysis of Film Style, Potsdam
10.-13.05.2018 Sharing Heritage - Die Teilhabe am kulturellen Erbe ..., München
11.-12.05.2018 OERcamp Süd, Bad Wildbad
13.05.2018 Internationaler Museumstag
14.05.2018 Science-Tweetup, Berlin
14.-15.05.2018 MAI-Tagung 2018, Potsdam
15.05.2018 Schools in the Cloud - Mediennutzung und..., Frankfurt am Main
15.-16.05.2018 EuropeanaTech Conference 2018, Rotterdam
21.-25.05.2018 IIIF Conference, Washington D.C.
25.05.2018 Hybrid Encounters. Kunst trifft Wissenschaft. – Roboter & Spinne, Berlin
25.-26.05.2018 OERcamp Ost, Leipzig
26.05.2018 Wikimedia live, Karlsruhe
27.-28.05.2018 Symposium „Artificial Natures“, Venedig
28.-29.05.2018 Virtuelle Lehrangebote und technische Anforderungen, Hannover
30.05.2018 Digitization and libraries: the future of the past, Rom

03.-05.06.2018 Second International ECSA Conference 2018 #ECSA2018, Genf
04.-06.06.2018 3D and (Geo)Spatial Networks, Venedig
07.-08.06.2018 Forschungsdaten in der Geschichtswissenschaft, Paderborn
07.-09.06.2018 Because Internet, Köln
07.-17.06.2018 VRHAM! Hamburg
08.-09.06.2018 OERcamp West, Hattingen
12.-15.06.2018 107. Bibliothekartag offen & vernetzt, Berlin


prometheus-Bildserie

"Fälschungen. Fehlurteile, Täuschungen, Betrugsfälle"



prometheus-bildarchiv.de