Newsletter 2017 / 22



Thema Reformation

prometheus - Das verteilte digitale Bildarchiv für Forschung & Lehre
prometheus-bildarchiv.de


Liebe Abonnentinnen, liebe Abonnenten,

in der Nacht vom 28. auf den 29. Oktober, von Samstag auf Sonntag, beginnt in diesem Jahr wieder die Normalzeit, die Winterzeit. Wir hoffen, Sie werden nicht allzu große Schwierigkeiten mit dem veränderten Schlafrhythmus haben. Wenn ja: leichte Bewegung am Nachmittag, leichte Speisen am Abend und eine nicht zu helle Umgebung in den Stunden vor dem Schlafengehen sollen nach Erkenntnissen der Schlafforschung helfen.
Wir wünschen Ihnen eine gute Zeit.


Mit herzlichen Grüßen
Ihr
prometheus-Team


... aus dem Bildarchiv

Rund ums Reformationsjubiläum

Vor 500 Jahren, am 31. Oktober 1517, veröffentlichte Martin Luther 95 Thesen, in denen er sich gegen den Missbrauch des Ablasses innerhalb der römisch-katholischen Kirche stellte. 2017 wird mit verschiedenen Veranstaltungen, Ausstellungen und Aktionen dieses Jubiläum weltweit gefeiert und für viele gibt es in der nächsten Woche einen zusätzlichen Feiertag.
Wir haben uns zum Reformationsjubiläum im Bildarchiv umgesehen und in den Bilddatenbanken nach Spuren der Thesen gesucht. „95 Thesen“ bei der Suche über alle Felder zeigt sechs relevante Ergebnisse, bei „Thesenanschlag“ gibt es 11 Ergebnisse. Um die Suchergebnisse zu begrenzen, ging es danach für uns in die erweiterte Suche:
„Ablass“ im Titel: 68
„Reformation“ im Titel kombiniert mit „15*“ bei der Datierung: 30
„Reformation“ im Titel kombiniert mit „Wittenberg“ über alle Felder: 4
„Reformation“ im Titel kombiniert mit „Martin Luther“ über alle Felder: 17
„Martin Luther“ im Titel kombiniert mit „Reformation“ über alle Felder: 33
„Martin Luther“ im Titel kombiniert mit „Worms“ über alle Felder: 12
„Martin Luther“ im Titel: 766.

Einige der Ergebnisse sind in der öffentlichen Bildsammlung „Bildserie 2017 / 44 - Martin Luthers 95 Thesen“ innerhalb von prometheus zugänglich.

Und dann ist da ja auch noch Halloween… Die Suche über alle Felder zeigt sieben Ergebnisse – von Diane Arbus über Annie Leibovitz und William Eggleston bis Christopher Wool.


Digitale Bilderwelten

Kunst an der Hochschule

Auf dem Gelände der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich befinden sich zahlreiche Werke Schweizer Künstlerinnen und Künstler des 19. bis 21. Jahrhunderts. Digital kann die Kunst am Bau an den beiden Standorten der ETH, Zentrum und Hönggerberg, im Kunstrundgang per Audio und Video besucht werden.
art.ethz.ch

Fotos auf Portalen

Unsplash und Pixabay gehören zu den bekannteren Plattformen für Fotos, die frei von allen genutzt werden können. Für Dahcia Bastien von der Marketingagentur Shade sind die Bilder oft zu typisch, zu einseitig, zu farblos und daher stellt sie mit nappy eine Plattform mit frei nutzbaren Fotos von farbigen Menschen zur Verfügung.

Zeugnisse von Geflüchteten

Vom Leo-Baeck-Institut aufbewahrte Interviews mit österreichisch-jüdischen Geflohenen holt das Austrian Heritage Archive in den deutschsprachigen Raum und bietet allen nicht nur online Zugriff auf das Videomaterial, sondern auch detaillierte Einblicke in die verschiedenen Lebensgeschichten.
austrianheritagearchive.at

Begleitung zur Ausstellung

„Vermacht, verfallen, verdrängt – Kunst und Nationalsozialismus” ist eine Ausstellung in der Städtische Galerie Rosenheim, die in Kooperation mit dem Institut für Kunstgeschichte der Ludwig-Maximilians-Universität München erarbeitet wurde. Der multimediale Online-Guide bietet Blicke hinter Bilder, Begriffserklärungen und ein Interview zum Thema „Entartete Kunst“.
vvv-guide.de


Digitale Forschung

Technologienutzung

Historiker und Historikerinnen beziehungsweise deren Nutzung von Technologien im Forschungsalltag stehen im Fokus des Artikels von Robert B. Townsend. Er kommt zu dem Schluss, dass noch einiges an Ressourcen, aber auch an Wissen über die Chancen und Möglichkeiten von digitalen Technologien fehlt.
historians.org

Finanzierungsmöglichkeit

Wissenschaftliche Projekte werden bei der Schweizer Crowdfunding-Plattform wemakeit bis 2018 mit „Science Booster“ unterstützt. Ein Franken aus der Community gibt einen Franken von der Gebert Rüf Stiftung dazu. Im Interview erläutert Mirko Bischofberger das Angebot.
wissenschaftskommunikation.de

Lesestoff

Eine kleine Sammlung von neueren Online-Veröffentlichungen unterschiedlichster Art:
(1) Franz, Birgit und Vinken, Gerhard (Hrsg.): Das Digitale und die Denkmalpflege: Bestandserfassung – Denkmalvermittlung – Datenarchivierung – Rekonstruktion verlorener Objekte, Heidelberg: arthistoricum.net, 2017 (Veröffentlichungen des Arbeitskreises Theorie und Lehre der Denkmalpflege e.V., Band 26).
DOI: 10.11588/arthistoricum.263.348
(2) Verband österreichischer Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker (Hrsg.): „Newest Art History“ Wohin geht die jüngste Kunstgeschichte? 1. Auflage Oktober 2017, Open-Acces Online Publikation
oekk.at
(3) Anne Dippel, Martin Warnke (ed.): Interferences and Events. On Epistemic Shifts in Physics through Computer Simulations, Publishing Year 2017, DOI: 10.14619/022
meson.press

Spielerfahrungen

Selim Krichane ist Junior-Dozent an der Universität Lausanne im Bereich Filmwissenschaften. Im Interview erläutert er seinen Bezug zur Game-Forschung.
20min.ch


Digitale Lehre

Immer noch, immer wieder

Digitalisierung von Hochschule, Zukunft von Lernen, digitale Kompetenz von Studierenden und Lehrenden oder Computerausstattung an Hochschulen sind auch Ende 2017 Themen mit höchster Priorität. Nicht für alle Hochschulen?
sueddeutsche.de

Effektives Lernen

Bis Ende März nächsten Jahres stehen im Themenspecial bei e-teaching.org effektive Lernstrategien im Vordergrund, genauer: die Bedingungen erfolgreichen Lernens mit digitalen Medien. Es wird Einblicke in aktuelle Forschungs- und Praxisprojekte geben, um damit die Umsetzung digitaler Hochschullehre zu unterstützen.
e-teaching.org

Thema „Reformation“

In einer neuen Art von Digitorial, dem Themen-Digitorial des Frankfurter Städel Museum wird "Kunst im Zeichen der Reformation" anhand ausgewählter Werke aus der eigenen Museumssammlung betrachtet. In den sieben Kapiteln geht es vom „Kultbild zum Lehrbild“, steht "Der Papst im Kreuzfeuer", ist "Die Bibel für alle" und kommt es schließlich zum "Bilderstreit am Städel".
reformation.staedelmuseum.de

Thema „Fußball“

Ein Ableger vom Podcast „Zeitsprung“ ist „Rückpass“. Hier geht es in der ersten Folge zurück ans Ende des 19. Jahrhunderts, zur Frühgeschichte vom Fußball in Deutschland.
rueckpass.zeitsprung.fm


Digitaler Remix

Change it, Baby!

Noch bis zum 31. Oktober 2017 können neue GIFs zum GIF IT UP 2017 eingereicht werden. Das Ausgangsmaterial muss aus einer der Sammlungen von Europeana, Digital Public Library of America, DigitalNZ oder Trove stammen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Und eine Menge von Inspirations-GIFs steht schon online bereit.
woobox.com, giphy.com


prometheus-Zahlen

1.607.531 Bilder * 93 Datenbanken * 168 Lizenzierte Institutionen * 8.207 Persönliche Zugänge * 38.777 Bildsammlungen * 460 Öffentliche Bildsammlungen * 3.866 Präsentationen * 8.213 Favoriten * 846 Bilduploads * 34.847 Bildbewertungen * 908 Kommentare * 1.464 Follower bei Twitter * 1.456 „Gefällt-Mir“-Angaben bei Facebook * 573 Abonnenten bei Instagram * 89 Follower bei Google+

prometheus-Suchbegriffe

Top 10 L-Begriffe im September

liebe (167) – laokoon (120) – liebe fotografie (41) – los caprichos (41) – leonardo da vinci (36) – leonardo abendmahl (35) – lea grundig (26) – lee miller (26) – lindisfarne (26) – los caprichos goya (23)


Call for...

31.10.2017 Bewerbungsende „HFD Winter School“
31.10.2017 Call for Sessions „52. Deutsche Historikertag. Gespaltene Gesellschaften“
31.10.2017 Call for Papers „Verlässlich, richtig, echt – Demokratie braucht Archive!“

08.11.2017 Einreichungsende Sektionsvorschlag „35. Deutscher Kunsthistorikertag“
13.11.2017 Call for Papers „Die Modellierung des Zweifels“
30.11.2017 Call for Abstracts „Das Mittelalter 2019: Themenheft Digitale Mediävistik!“

04.12.2017 Call for Papers „107. Deutsche Bibliothekartag – offen & vernetzt“


Termine

28.-29.10.2017 WikidataCon 2017, Berlin

01.-03.11.2017 Open licences, open content, open data: tools for..., Tartu
02.11.2017 The Authenticity of Experience: History and Gaming, Sydney
02.11.2017 IIIF Showcase: Digital Collections in Dialogue, London
02.11.2017 Klassische Archäologie mit digitalen Werkzeugen..., Erlangen
02.-03.11.2017 Symposium Augmented Identities, Mainz
02.-05.11.2017 Frouäsach, Bern
03.11.2017 GDM 2017. Mixed Reality und die Zukunft des Lernens, Eichstätt
03.-04.11.2017 Universität 4.0, Berlin
06.11.2017 Art Tracks and the Digital Humanities, Pittsburgh
07.11.2017 Linked Open Citation Database (LOC-DB) Workshop, Mannheim
08.11.2017 Collaborating Around Collections, Canberra
09.11.2017 Das Städel Museum und seine digitale Erweiterung, Erlangen
09.-10.11.2017 3D Imaging in Cultural Heritage Conference, London
09.-10.11.2017 Von der Monarchie zur Republik, Stuttgart
10.-12.11.2017 Jugend hackt, Halle
14.11.2017 Virtual-Reality-Systeme als Werkzeug in der Archäologie, Berlin
16.11.2017 Mobile Learning Day, Hagen
16.11.2017 Konzeption und Realisierung von Forschungsdatenwerkzeugen, Erlangen
17.-19.11.2017 Jugend hackt, Linz
23.-24.11.2017 Konferenz Bildung Digitalisierung #KonfBD17, Berlin
23.-24.11.2017 Digitalisierung als Megatrend - … für Hochschulen, Hamburg
23.-25.11.2017 Re:Trace, Krems, Wien
24.-26.11.2017 Jugend hackt, Berlin
27.-28.11.2017 OERcamp 2017 Ost, Berlin
27.-29.11.2017 Forum Wissenschaftskommunikation, Braunschweig
28.-29.11.2017 OER-Fachforum 2017, Berlin
30.11.2017 MOMathon, online
30.11.-01.12.2017 Knowledge Organization for Digital Humanities, Berlin

01.12.2017 digiS-Jahreskonferenz 2017 #kulturgutdigital, Berlin
01.-02.12.2017 #histocamp 2017, Darmstadt
04.-06.12.2017 Data First!? Innsbruck
04.-06.12.2017 HFD Winter School, Berlin
07.-08.12.2017 European Culture Forum, Mailand


prometheus-Bildserie

"Gerhard Marcks am Bauhaus. Verbindung von Kunst und Handwerk"



prometheus-bildarchiv.de