Newsletter 2017 / 14



Hochladen und Teilen

prometheus - Das verteilte digitale Bildarchiv für Forschung & Lehre
prometheus-bildarchiv.de


Liebe Abonnentinnen, liebe Abonnenten,

so, seit gestern ist das Betriebssystem Red Hat aktualisiert und die Wartungsarbeiten sind jetzt hoffentlich für eine längere Zeit erst einmal erledigt. Wir hoffen, Sie hatten keine oder zumindest keine allzu großen Unannehmlichkeiten!

Mit herzlichen Grüßen,
Ihr
prometheus-Team


... aus dem Bildarchiv

Ihr Upload und das Teilen von Bildmaterial

In prometheus können Sie momentan für Ihre Forschungsarbeiten, Referate und Präsentationen auf fast 1,6 Millionen Bilder zugreifen. Trotzdem fehlen zuweilen oder auch mal in Abhängigkeit vom Forschungs- oder Referatsthema häufiger Bilder. Oder Sie wollen eigene Bilder von Urlaubsreisen, Exkursionen, Museums- oder Archivbesuchen ergänzen. Für diese Fälle haben alle, die einen persönlichen Zugang bei prometheus haben, die Möglichkeit, ihre eigene Datenbank zu nutzen. Nur Sie haben auf diese Datenbank Zugriff, um hier Ihre eigenen Fotos hochzuladen. Vor Ort, am Objekt, im Museum, im Archiv oder an der Ausgrabungsstelle können Sie den Upload auch unmittelbar mit Ihrem Smartphone über die prometheus App ausführen. Dabei werden direkt einige technische Daten in Form von unterschiedlichen Standards in der Bilddatei gespeichert, wie Dateigröße, Dateiformat, die Bildgröße in Pixeln und Georeferenzen. Sie werden beim Hochladen ausgelesen und Ihnen in Ihrer eigenen Datenbank unter dem jeweiligen Thumbnail angezeigt. Weitere Metadaten wie Datierung, Gattung oder Material können Sie später am Schreibtisch ergänzen oder auch genauer bestimmen, beispielsweise die Georeferenzen. Für Ihre eigenen Bildsammlungen oder Präsentationen stehen Ihnen diese Bilder unmittelbar zur Verfügung. Nach redaktioneller Sichtung im Sinne der Qualitätssicherung seitens der prometheus-Geschäftsstelle können Sie Bilder auch über freigegebene oder öffentliche Bildsammlungen anderen in prometheus zugänglich machen. Möglicherweise können Sie andere mit Ihren Fotos bei deren speziellen Forschungsfragen unterstützen oder Sie erhalten für Ihre Forschungsthemen Bildmaterial, für das Sie ansonsten eine zeitaufwändige und/oder kostspielige Reise planen müssten?


Digitale Bilderwelten

Auf Tour durch Kunst am Bau

Es ist gerade erst eröffnet, das neue Museum der 1000 Orte, und es kann direkt von allen online besucht werden. Ausgestellt sind momentan 121 der fast 10.000 Kunstwerke, die seit den 1950er-Jahren für Botschaften, Bundesministerien oder Goethe-Institute in Deutschland und im Ausland geschaffen wurden.
art-in-berlin.de, museum-der-1000-orte.de

Draußen im Gedenkpark

Durch den Rangihoua Heritage Park in Neuseeland führt online eine interaktive Tour zu „Land of Stories“, „Hope and Hart Work“ sowie „Lasting Impressions“ mit Audio-Guide und historischen Rekonstruktionen zu archäologischen Funden und mehr.
rangihouaheritage.co.nz

Unterwegs im Fotomuseum

Vier Touren mit Audioguide bietet das George Eastman Museum vor Ort und online. Die Mansion Tour mit 20 Stationen, „Eugene Richards: The Run-On of Time“ vor 16 Werken,...
eastman.oncell.com

Auf Achse in der Industriekultur

Neu strukturierte Inhalte, ein modernisiertes Erscheinungsbild und die Optimierung für eine mobile Nutzung bietet seit kurzem die Website des bzi, des Berliner Zentrum Industriekultur. Zum Online-Angebot gehört die Geschichte ebenso wie eine Karte mit den relevanten Bauwerken in Berlin und Umgebung.
industriekultur.berlin


Digitale Forschung

Austausch im Netzwerk

2008 gegründet, verzeichnet „ResearchGate“ – ein Netzwerk für Forschende – derzeit rund zwölf Millionen Nutzer und Nutzerinnen. Lukas Grasberger hat Ijad Madisch, einen der Gründer des Berliner Start-up, getroffen.
merton-magazin.de, researchgate.net

Kommunikation per Twitter

Marco Schmitt und Robert Jäschke untersuchen in ihrem Beitrag „What do computer scientists tweet? Analyzing the link-sharing practice on Twitter“ die Twitter-Kommunikation von Informatikern im wissenschaftlichen Bereich. Ergebnisse ihrer umfassenden Studie zum Nutzungsverhalten zeigen beispielsweise einen eher informationsorientierten Nutzungsstil und eine breite Vielfalt von verknüpften Quellen.
doi.org

Forschung im Archiv

Seit rund zwei Jahren wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung das Forschungsprojekt „HistStadt4D – Multimodale Zugänge zu historischen Bildrepositorien zur Unterstützung stadt- und baugeschichtlicher Forschung und Vermittlung“ gefördert. Sander Münster und Florian Niebling beschreiben den interdisziplinären Ansatz und die Beiträge der Informatik wie die der Kunstgeschichte.
visual-history.de, isualhumanities.org

Informationen zur Identifikation

Rick Johnson – Professor in Computational Arts und Humanities an der Cornell University – erläutert im Vortrag (ab ca. 0:05:00) das Thread Count Automation Project. Mittels digitaler Bildverarbeitung von Röntgenaufnahmen alter Meisterwerke wurden in diesem Projekt eindeutige Muster der jeweils verwendeten Leinwand aufgedeckt, die wie eindeutig identifizierbare „Fingerabdrücke“ einsetzbar sind.
cornell.edu


Digitale Lehre

UrhWissG

Ende des Monats hat der Deutsche Bundestag das Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz (UrhWissG) verabschiedet. Es reformiert die bisher bestehenden Regelungen zur Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke für Bildung und Forschung und wird ab am 1. März 2018 gelten. David Pachali erläutert die neuen Regeln des Gesetzes.
irights.info

IT for All

Im Rahmen des Programms „Digitaler Campus Bayern“ für die Vermittlung von IT-Grundkompetenzen bei Studierenden aller Studienrichtungen und vertieften IT-Kenntnissen in spezifischen Studiengängen finanziert das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst verschiedene Maßnahmen. Eine Anschubfinanzierung wurde unter anderem für eine hochschulübergreifende Zusammenarbeit der Bachelor-/ Master-Angebote „Digital Humanities“ bewilligt. Mitte Juni stellte der Verbund (LMU München, FAU Erlangen-Nürnberg, Universität Regensburg) die entwickelte digitale Lehr- und Lerninfrastruktur für die Digital Humanities sowie die verschiedenen Komponenten des DHVLabs auf der Veranstaltung #Digicampus vor. Die Video-Mitschnitte sind jetzt online.
kunstgeschichte.uni-muenchen.de

ELLA

Drei inhaltliche Überblicksmodule, ein im Aufbau befindliches Glossar und Literaturhinweise bietet die E-Learning Plattform der FU Berlin zur Landschaftsarchäologie für Studierende von geo- und altertumswissenschaftlichen Studiengängen.
geschkult.fu-berlin.de

n00bcore

Fiona stellt in ihrem n00bfreundlichen Podcast über Computer Experten und Expertinnen Fragen rund um Computer. So wie in Folge NC005 dem Programmierer Andreas Bogk: „Wie programmiert man einen Computer?“
n00bcore.de


Digitaler Remix

Kulturelles Phänomen

Einfach zu erstellen, leicht zu teilen, verbreiten sie sich teilweise rasend schnell im Internet. Alice Bucknell geht dem Phänomen des Memes auf den Grund und erläutert historische Bezüge sowie Parallelphänomene in der Kunstgeschichte. Natürlich nicht ohne Beispiele zu zeigen.
artsy.net, whatdoyoumeme.maisieflorencepost.com


prometheus-Zahlen

1.580.652 Bilder * 92 Datenbanken * 166 Campus- und Institutslizenzen * 8.508 Persönliche Zugänge * 38.324 Bildsammlungen * 447 Öffentliche Bildsammlungen * 3.836 Präsentationen * 8.029 Favoriten * 835 Bilduploads * 34.232 Bildbewertungen * 819 Kommentare * 1.411 „Gefällt-Mir“-Angaben bei Facebook * 1.375 Follower bei Twitter * 482 Abonnenten bei Instagram * 88 Follower bei Google+

prometheus-Suchbegriffe

Top 10 im Juni

himmel (417) – ravenna (271) – goltzius (231) – traum (228) – schlacht (187) – paul klee (180) – escorial (176) – peter behrens (169) – caspar david friedrich (159) – versailles (158)


Call for...

10.07.2017 Call for Papers „Rethinking AI“
15.07.2017 Call for Papers „Algorithms, Automation, and News“
16.07.2017 Call for the Summit „Ethics Beyond Gameplay - Politics, Economy, Society“
16.07.2017 Call for Participation „re:publica connecting europe“
17.07.2017 Call for Papers „Digitale Transformation im Diskurs“
17.07.2017 Bewerbungsschluss „Journalistenaustausch Nahaufnahme“
24.07.2017 Call for Contributions „Digitale Transformation in der Hochschulbildung...“
31.07.2017 Einreichungsende „Fast Forward Science“
31.07.2017 Bewerbungsschluss „Dieter Baacke Preis 2017“
31.07.2017 Bewerbungsschluss „Digital Classicist Seminar Berlin“

14.08.2017 Call for Papers „The Reproduction and (re)... of Art and Cultural Heritage“

01.09.2017 Call for Papers „EVA Berlin 2017“

Call for Papers „Digitale-Spielewelten.de“
Call for Papers „The Journal of Computer Applications in Archaeology (JCAA)“


Termine

08.-11.07.2017 Systemics, Cybernetics and Informatics, Orlando
11.-14.07.2017 Exploring Edges, London
12.07.2017 Tweetup #impressMUC, München
12.07.2017 Science On – Künstliche Intelligenz, Bonn
12.-18.07.2017 3D surveying and modelling in cultural heritage, Pafos
13.07.2017 Social Media für Citizen Science, Berlin
13.-14.07.2017 Prepare Your Data-Workshops for GLAM, Berlin
17.07.2017 DH-Rundgang: Das Open Encyclopedia System (OES) , Berlin
17.-19.07.2017 Visualisierungsprozesse in den Humanities, Zürich
18.07.2017 ESU in Digital Humanities, Leipzig
21.07.2017 (Art-)History goes digital, München
24.-25.07.2017 Digitale Zeitgeschichte entdecken, Berlin
26.-28.07.2017 Modern Ways to Document Ancient Objects, Lorsch
27.07.2017 Building cultural heritage knowledge, London
27.-28.07.2017 Open Access Publizieren in der Archäologie:..., Mainz
27.-29.07.2017 Building cultural heritage knowledge, London
27.-30.07.2017 Code + Design Camp, Stuttgart

08.-11.08.2017 DH2017 is “Access/Accès”, Montréal
10.-13.08.2017 Code + Design Camp, Frankfurt am Main
13.-22.08.2017 Rijksmuseum & RKD Summer School, Amsterdam
14.-18.08.2017 Swiss Maker Week: digital turn in der Hochschullehre, Bern
23.08.2017 Social Media Walk #dnbsmcffm, Frankfurt am Main
23.-26.08.2017 gamescom, Köln
30.08.-01.09.2017 DCH 2017. Digital Cultural Heritage, Berlin

05.-08.09.2017 Bildungsräume, Chemnitz
07.-08.09.2017 re:publica connecting europe, Dublin
07.-11.09.2017 Ars Electronica Festival 2017, Linz


prometheus-Bildserie

"Radsport. Straßenrennen"



prometheus-bildarchiv.de